Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Basketball Ulm
  4. Basketball: Top-Four mit Ratiopharm Ulm abgesagt

Basketball
17.04.2021

Top-Four mit Ratiopharm Ulm abgesagt

Es war eine ganz böse Überraschung auch für Trainer Jaka Lakovic: Das Top-Four fällt aus.
Foto: Horst Hörger

Riesenenttäuschung für die Basketballer von Ratiopharm Ulm. Das Top-Four-Turnier um den deutschen Pokal wurde kurzfristig abgesagt.

Ratiopharm Ulm hätte am Samstag um 16 Uhr im Halbfinale gegen Bayern München spielen sollen, am Abend hatte die zweite Halbfinalpartie zwischen Alba Berlin und Göttingen auf dem Programm gestanden, am Sonntag um 15 Uhr sollte das Endspiel über die Bühne gehen. Kurz vor dem Ulmer Spiel wurde das Turnier komplett abgesetzt. Der Grund: Ein positiver Coronatest bei einem Göttinger Spieler.

Wie die Basketball-Bundesliga mitteilte, war der Spieler am Freitag vor Ort in München positiv auf Corona getestet worden. Am Donnerstag waren alle Testergebnisse noch negativ gewesen. Das Gesundheitsamt München hat daraufhin am Samstag entschieden, dass aufgrund der ermittelten Kontakt- und unklaren Gesamtsituation Göttingen an diesem Tag nicht spielen darf. Daraufhin hat die BG Göttingen einen Verlegungsantrag für das für den Abend geplante Halbfinale gegen Alba Berlin gestellt, wozu sie das Recht hat. Dem hat die BBL stattgegeben.

Damit war das gemäß Ausschreibung vorgesehene Format zweier Halbfinal-Partien und einer Finalpartie an einem Wochenende nicht mehr möglich. Die BBL hat deswegen entschieden das Turnier abzusetzen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Einen Termin dafür gibt es noch nicht.



Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren