Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: AEV-Stürmer Adam Payerl: "Wir sollten uns auf einen Kampf einstellen"

Augsburger Panther
04.10.2021

AEV-Stürmer Adam Payerl: "Wir sollten uns auf einen Kampf einstellen"

Adam Payerl (rechts) traf beim 4:2-Erfolg der Augsburger Panther gegen Schwenningen zweimal. Brad McClure versenkte die Scheibe zum Endstand ins leere Schwenninger Tor.
Foto: Siegfried Kerpf

Plus Gegen Schwenningen glänzte der AEV-Stürmer mit einem Doppelpack. Was der Kanadier zum Wiedersehen mit Ex-AEV-Trainer Mike Stewart am Freitag in Wolfsburg sagt.

Ein Doppelpack ist nichts Außergewöhnliches für Adam Payerl. Schließlich ist der Kanadier mit österreichischen Wurzeln bei den Panthern als Torjäger eingeplant. Auch neigt der 30-Jährige zumindest nach den Spielen nicht zu überschwänglichen Emotionen. „Klar ist es schön, mehr als einmal zu treffen. Aber ich hatte auch schon Spiele mit einem Hattrick. Aber das ist nicht so wichtig. Wir als Mannschaft müssen punkten“, sagt Adam Payerl, während er durchgeschwitzt im roten Panther-Shirt vor der Umkleide steht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.