Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: AEV-Trainer Tuomie fordert eine Reaktion von den Panther-Spielern

Augsburger Panther
15.04.2021

AEV-Trainer Tuomie fordert eine Reaktion von den Panther-Spielern

Noch zwei Partien warten auf Trainer Tray Tuomie und die Augsburger Panther. Danach kann die Analyse der schwachen AEV-Saison beginnen.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Die Augsburger Panther haben die Play-offs verpasst, doch AEV-Trainer Tuomie will nach dem Debakel gegen die DEG sein Team kämpfen sehen. Die Zukunft des Amerikaners ist ungewiss.

Die Luft ist raus und der Frust sitzt tief in Augsburg. Im Endspurt der Deutschen-Eishockey Liga sind die Panther nur noch Zuschauer, wenn es darum geht, die Play-off-Plätze zu vergeben. Mit einem blutleeren Auftritt beim 1:7-Debakel am Dienstag im Curt-Frenzel-Stadion gegen die Düsseldorfer EG hat sich die AEV-Mannschaft ihrer sowieso schon kleinen Chance beraubt, doch noch auf den vierten Platz zu klettern, der für die Teilnahme an der K.-o.-Runde berechtigt. „Es geht jetzt darum, dass wir uns mit erhobenem Haupt verabschieden“, sagt Panther-Prokurist Leonardo Conti und fügt an: „Dann können wir unter die bescheidene Corona-Saison einen Schlussstrich setzen. Wir schauen nach vorne und hoffen, dass wir im Herbst wieder mit Zuschauern starten können.“

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren