Newsticker
Britische Regierung stuft Deutschland in niedrigste Risikokategorie herab
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Der AEV will seine Bequemlichkeit ablegen

Augsburger Panther
14.07.2021

Der AEV will seine Bequemlichkeit ablegen

Bissiger und giftiger sollen die Panther in Zukunft wieder auftreten: AEV-Stürmer Adam Payerl (links) im Zweikampf mit dem Wolfsburger Jeff Likens.
Foto: Siegfried Kerpf

Plus Der personelle Schnitt in Augsburg fällt zwar überschaubar aus. Doch Klubchef Sigl will "Verkrustungen aufbrechen" und fordert eine Neuausrichtung unter dem neuen AEV-Trainer Mark Pederson.

Eine zentrale Position ist im Kader der Panther noch offen. Da der Klub wie angekündigt mit neun Ausländern am 12. September bei der Düsseldorfer EG antreten will, fehlt noch ein Stürmer, eine prägende Figur, die den Unterschied ausmachen soll. Am Sonntag hatte der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga die Verpflichtung von Chad Nehring bekannt gegeben. Es ist bereits der 14. Angreifer der Panther. „Wir haben ein anstrengendes Programm mit vier zusätzlichen Spielen gegen Bietigheim. Dafür benötigen wir Tiefe im Kader“, sagt Hauptgesellschafter Lothar Sigl.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.