Newsticker

Spahn: Corona-Tests bleiben kostenlos
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. DEL-Konzept: So dürfen Eishockeyfans bald wieder anfeuern

Eishockey

16.07.2020

DEL-Konzept: So dürfen Eishockeyfans bald wieder anfeuern

Ein Bild, das es so bald eher nicht zu sehen geben wird: Fans, die dicht gedrängt im Stadion stehen. Dennoch sollen bald wieder Zuschauer erlaubt sein.
Bild: Siegfried Kerpf

Plus Der Eishockey-Verband und die DEL stellen ihr Konzept für die Rückkehr in die Hallen vor. Geisterspiele wird es nicht geben - ebenso kein Vollvisier für Spieler.

Wann die Eishockeyklubs nach dem Verbot von Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen, steht noch nicht fest. Die DEL2, wo unter anderem der ESV Kaufbeuren spielt, will bereits Anfang Oktober loslegen. Die Deutschen Eishockey-Liga mit den Augsburger Panthern wird erst im November nachziehen.

In den vergangenen Wochen erarbeitete die "Taskforce Eishockey" mit DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel an der Spitze einen Leitfaden. "Die große Herausforderung war es eine komplexe Situation aufs Papier zu bringen und die Praktikabilität für den Sport zu spiegeln", sagte Schaidnagel bei der Präsentation am Donnerstag in München.

DEL-Konzept: So dürfen Eishockeyfans bald wieder anfeuern

Die DEL-Klubs müssen das Konzept mit den Behörden abstimmen

Die Herausforderung an die Sportfunktionäre und Mediziner umriss DEB-Präsident Franz Reindl: "Immer kommt etwas neues dazu und die Aktualität überholt uns." Wie viele Zuschauer letztendlich in Augsburg oder Kaufbeuren ins Stadion gelassen werden, konnte das Gremium gestern nicht beantworten. Dazu sei es noch zu früh. Das Konzept der Taskforce müssen die Vereine vor Ort in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt umsetzen. "Wir müssen schauen, dass wir Zuschauerströme leisten. Das wird nicht mehr so sein wie es die Fans bisher gewohnt waren", so Schaidnagel.

Die Anhänger, wie viele auch immer in die Arenen eingelassen werden, dürfen ihre Mannschaft wieder anfeuern. "Wenn die Zuschauer eine FFP2-Maske tragen, dann können sie theoretisch auch wieder Fangesänge anstimmen", sagte der beratende Sportmediziner Dr. Lutz Graumann aus Rosenheim.

 

Die Augsburger Panther benötigen eine Stadion-Auslastung von mindestens 70 Prozent

Geisterspiele wie zuletzt in der Fußball-Bundesliga schloss Liga-Chef Reindl aus: "Wir brauchen die Zuschauer. Die Faszination, die der Eishockeysport-Sport ausübt, lebt von der Beteiligung der Fans." Außerdem reichen die Fernseheinnahmen bei weitem nicht, um die Kosten zu decken. Aus Augsburg sickerte durch, dass die Panther unter einer Stadion-Auslastung von 70 Prozent den Spielbetrieb kaum finanzieren können.

Eine gute Nachricht hatte das Gremium für die Spieler: Die Idee, ein Vollvisier wie die Juniorenspieler oder Frauen zu tragen ist vom Tisch. "Die Spielsituation lässt lange Kontaktzeiten gar nicht zu", sagte Dr. Graumann.

Drew LeBlanc wird auch in den kommenden beiden Spielzeiten für die Augsburger Panther auflaufen.
29 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren