Newsticker

Johns Hopkins University: 200.000 Infizierte in den USA
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Der AEV bangt um Stürmer T. J. Trevelyan

Augsburger Panther

19.12.2019

Der AEV bangt um Stürmer T. J. Trevelyan

Ob Thomas J. Trevelyan gegen München spielen kann, ist bislang unklar.
Bild: Siegfried Kerpf

Die Augsburger Panther treten am Freitag beim Deutschen Vizemeister in München an. Ob der zuletzt formstarke Angreifer fit ist, ist fraglich.

Nach dem 3:4 nach Verlängerung gegen den ERC Ingolstadt musste sich Tray Tuomie nicht nur den rätselhaften Auftritt der Augsburger Panther analysieren. In den ersten 30 Minuten dominierten die Gastgeber und führten 3:0, als völlig der Faden riss und die Oberbayern Puck und Gegner kontrollierten. Am Donnerstag beschäftigten sich die Klubführung und die sportliche Leistung mit Mitch Callahan.

Der US-Amerikaner war in der vergangenen Woche von der Polizei alkoholisiert (zwei Promille) auf einem E-Roller in der Innenstadt kontrolliert worden und musste seinen Führerschein abgebenn. Der AEV-Stürmer habe gegen die Werte des Klubs verstoßen und "wird entsprechend sanktioniert", teilte der DEL-Klub mit.

AEV-Stürmer Trevelyan verletzte sich am Arm

Gegen Ingolstadt erwischte es Thomas J. Trevelyan am rechten Arm. Wie schwer die Verletzung ist geben die Panther nicht bekannt, doch der Einsatz des zweitbesten Augsburger DEL-Torschützen (103 Treffer) aller Zeiten am Freitag beim EHC München ist gefährdet.

Der AEV bangt um Stürmer T. J. Trevelyan

Trevelyan erzielte das 1:0 und nach weiteren Toren von Adam Payerl und Daniel Schmölz schienen die Gastgeber nach 24 Minuten einen sicheren Sieg anzusteuern. "Doch diese Liga ist zu stark, um sich nach einem 3:0 zurückzulehnen", sagt der Deutsch-Kanadier und fügt an: "Ich kann es nicht erklären. Aber es ist vorbei, wir haben jetzt in München eine große Aufgabe vor uns."

Lesen Sie auch: Nach Alkoholfahrt: Callahan entschuldigt sich beim AEV-Team

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren