1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Magen-Darm-Infekt: AEV fährt mit Notbesetzung nach München

Augsburger Panther

18.01.2019

Magen-Darm-Infekt: AEV fährt mit Notbesetzung nach München

Wie viele Spieler hat AEV-Coach Mike Stewart (Mitte) heute Abend gegen München zur Verfügung? Ein Magen-Darm-Infekt grassiert derzeit bei den Panthern.
Bild: Siegfried Kerpf

Mit einer Rumpftruppe müssen die Augsburger Panther das Spiel in München angehen. Ein Virus dünnte den Kader der Panther aus.

Der Mannschaftsbus der Augsburger Panther war wohl nur spärlich besetzt, als er am Freitagnachmittag nach München aufbrach. Grund ist ein Magen-Darm-Virus, der in der Panther-Kabine umgeht. Am Donnerstag hatten mit Markus Keller und Olivier Roy beide Torhüter gefehlt.

Der AEV-Mannschaftsarzt stabilisierte den Kern des Teams

Zudem waren Jaroslav Hafenrichter und Daniel Schmölz zuhause geblieben. Wie die Panther am Freitag bekannt gaben, sei es nur dem internistischen Mannschaftsarzt Vladislav Trivaks zu verdanken gewesen, den Kern der Mannschaft zu stabilisieren und für das Derby beim deutschen Meister einsatzfähig zu machen. Eine Verlegung des Derbys sei den Statuten zufolge nicht möglich gewesen, da die Panther zwar über eine dezimierte aber grundsätzlich spielfähige Mannschaft verfügen.

Jörg von Ameln, bei der DEL für den Spielbetrieb zuständig, bestätigte gegenüber unserer Redaktion, dass es die Möglichkeit einer Spielverlegung wegen Krankheit nicht mehr gibt. „Das hatten wir früher mal, vor vielen Jahren. Da gab es dann aber immer die Diskussion, ob die Spieler auch wirklich alle krank sind“, sagte von Ameln. Dieser Diskussion wolle man aus dem Weg gehen. Deshalb gelte eine Mannschaft mittlerweile als spielfähig, wenn sie über neun Feldspieler und einen Torwart verfügt. Bringt sie diese Anzahl an Profis nicht aufs Eis, wird das Spiel automatisch als „verloren“ gewertet.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Bislang fehlen schon drei wichtige Panther-Spieler

Diese Krankheitswelle kommt zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt, denn momentan fehlen aus Verletzungsgründen ohnehin schon drei wichtige Spieler. Christoph Ullmann (Oberkörperverletzung), Scott Valentine (Knieoperation) und Arvids Rekis (zwei Platzwunden am Kopf) werden an diesem Wochenende noch nicht einsatzfähig sein.

Augsburger Panther - Wolfsburg
26 Bilder
So sieht das Panther-Team in der Saison 2018/19 aus
Bild: Siegfried Kerpf

Zudem hatte der Spielplan den Panthern nach einigen harten Wochen endlich ein paar Tage Pause beschert, da der vergangene Sonntag spielfrei war. Aus der ersehnten Erholung wurde nun für einen Teil der Mannschaft nichts.

Wie viele Spieler Panther-Trainer Mike Stewart in München tatsächlich zur Verfügung haben wird, entscheidet sich erst kurzfristig. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Einen Bericht der Geschehnisse finden Sie hier.

Auch Ingolstadt trat einst mit einer Rumpftruppe in München an und ging unter

Eine ähnliche Konstellation gab es übrigens vor einigen Jahren schon einmal. In Ingolstadt ging damals das Noro-Virus um. Dem ERCI standen damals nur noch acht Profis zur Verfügung. Nur mit Hilfe dreier Förderlizenzspieler aus Regensburg bekamen die Oberbayern eine Mannschaft zusammen. Sportdirektor in Ingolstadt war damals Jiri Ehrenberger. Er sagte, dass über Nacht elf Profis ausgefallen seien, da das Virus extrem ansteckend ist. Die Münchner hätten aber eine Verlegung abgelehnt. Das Spiel endete übrigens 0:5 – die ersten beiden Gegentreffer fielen in der ersten und zweiten Spielminute.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren