Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Nach Klassenerhalt: Panther kontern Anti-AEV-Sticker in München humorvoll

Augsburger Panther
25.04.2024

Nach Klassenerhalt: Panther kontern Anti-AEV-Sticker in München humorvoll

Diesen Sticker der Münchner Fanszene veröffentlichten die Augsburger Panther – und reagierten mit der nötigen Portion Selbstironie.
Foto: X

Dass die Augsburger Panther weiterhin DEL spielen – in München freut das offenbar nicht jeden. Der AEV kontert einen entsprechenden Sticker humorvoll.

Die Augsburger Panther und den EHC Red Bull München verbindet eine recht komplizierte Beziehung: So richtig gern haben sich die Fans beider Lager nicht – ohne den jeweils anderen würde aber auch was fehlen. Für die Augsburger Fans sind die Heim-, Pardon, Auswärtsspiele in der Landeshauptstadt jedenfalls immer ein Höhepunkt der Saison. Während des DEL-Halbfinals 2019, bei dem meist mehr Augsburger als Münchner in der Olympia-Eishalle waren, entstand der Schlachtgesang "Münchens wahre Liebe – AEV". 

Das muss nicht zwingend jedem Münchner Fan gefallen, weswegen sich vielleicht so manch Münchner Anhänger über den vermeintlichen Abstieg der Augsburger Panther gefreut haben dürfte. Erneut belegte der AEV bekanntlich den 14. Platz – was eigentlich den Abstieg bedeutet hätte. Seit Dienstagabend ist aber klar: Auch in der kommenden Saison wird in Augsburg Erstligahockey gespielt, dank der Schützenhilfe der Eisbären Regensburg.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Die Augsburger Panther nehmen die Stichelei der Münchner Fans mit Humor

Damit scheint offenbar ein erklärtes Ziel der Münchner Fanszene verfehlt worden zu sein. Das belegt ein Foto, das die Augsburger Panther auf X, ehemals Twitter, veröffentlicht haben. Darauf zu sehen ist das Innere einer Toilettenkabine im Münchner Eisstadion, auf dem ein Logo der Augsburger Panther zu sehen ist. Ein Pfeil weist auf das Logo der DEL2, zu lesen ist der Schriftzug: "2024 schaffen wir endlich unser Ziel". 

Ein Abstieg der Augsburger Panther als Saisonziel? Aber nicht doch. Daraus wurde ebenso wenig etwas wie aus der Titelverteidigung – im Halbfinale war für die Münchner nach einem 1:4 gegen Bremerhaven Schluss. Die Panther kommentieren das Bild auf Twitter wie folgt: "Liebes Red Bull München, würdet ihr das bitte mit in den SAP Garden umziehen und die Jahreszahl korrigieren. Sorry, dass ihr uns noch nicht losgeworden seid ..." Hintergrund: Bald steht für die Eishockey-Mannschaft der Umzug in die gebaute Arena namens SAP Garden um. Die Eröffnung ist für kommenden September geplant – und nachdem es bekanntlich in diesem Jahr nichts wurde mit einem AEV-Abstieg, muss auch die Fanszene die Sticker aktualisieren und neu aufkleben. Es hilft ja nichts. (eisl)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.