Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. ERC Ingolstadt
  5. ERC Ingolstadt suspendiert Nationaltorwart Pielmeier

Eishockey

16.07.2020

ERC Ingolstadt suspendiert Nationaltorwart Pielmeier

Ein Bild, das es vorerst nicht mehr geben wird: Timo Pielmeier und der ERC Ingolstadt haben sich getrennt.
Bild: Johannes Traub (Archiv)

Ärger beim ERC Ingolstadt: Weil sich Torhüter Timo Pielmeier weigerte, einem Gehaltsverzicht zuzustimmen, wurde der 31-Jährige von seinem Klub suspendiert.

Der ERC Ingolstadt hat Torwart Timo Pielmeier suspendiert Der 31-Jährige, dessen Vertrag noch bis zum Ende der Saison 2021/22 gelaufen wäre, hat laut Klubmitteilung die von der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) geforderte Vereinbarung zum 25-prozentigen Gehaltsverzicht nicht unterzeichnet.

Da jedoch die Zustimmung aller Spieler ein Teil der Prüfungsmaßstäbe zur Lizenzerteilung ist, war der ERC nun gezwungen, den 31-jährigen aus dem Spielerkader zu nehmen, teilten die Panther mit. Bereits seit Wochen hätten alle 14 Profis des ERC dem Gehaltsverzicht zugestimmt - allein Torhüter Timo Pielmeier habe sich bis zuletzt nicht dazu entschließen können, ebenfalls auf Gehalt zu verzichten.

Der ERC Ingolstadt spart nicht mit Kritik an seinem Torwart

Der ERC Ingolstadt verabschiedet seinen Torwart mit deftigen Worten: "Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, insbesondere vor dem Hintergrund der sportlichen Erfolge, die wir gefeiert haben. Aber es geht hier nun mal nicht um eine Einzelperson, sondern um das wirtschaftliche Überleben des ERC und der gesamten Liga", erklärte Geschäftsführer Claus Liedy am Donnerstag und fügte an: "Alle übrigen Spieler haben die Tragweite dieser Maßnahme verstanden und sich solidarisch mit dem Klub gezeigt. Lediglich unser dienstältester Spieler steht in dieser existenzbedrohenden Krise nicht Schulter an Schulter mit seinem Arbeitgeber und seinen Kameraden. Wir sind darüber sehr enttäuscht und sehen auf dieser Basis keine Möglichkeit, ihn als Teil unseres Teams wieder aufs Eis zu schicken."

 

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.07.2020

Hat sich ja auch in den letzten Spielen in Augsburg daneben benommen - da passt das doch ganz gut dazu.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren