1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Andrew Sinkala darf wieder zu Viktoria Köln

Verein gefunden

21.08.2013

Andrew Sinkala darf wieder zu Viktoria Köln

Andrew Sinkala spielt weiterhin für Viktoria Köln.
Bild: dpa

Der ehemalige Augsburger Andrew Sinkala hat einen neuen Verein gefunden - seinen alten. Pele Wollitz holte den 34-Jährigen aus dem Camp der arbeitslosen Fußballer.

Ulf Baranowsky musste sich selbst erstmal umhören. "Wisst ihr wo der Andrew ist", fragte der Geschäftsführer des VDV in die Runde. Die VDV ist so etwas wie die Gewerkschaft der Profifußballer.

In jedem Sommer bietet die VDV Trainingslager für derzeit arbeitslose Kicker an. Der ehemalige Augsburger Sinkala hatte zwar noch einen Vertrag bei Fortuna Köln, wurde aber von Trainer Pele Wollitz freigestellt. Der Coach plante nicht mehr mit dem Defensivmann. Also trainierte Sinkala mit den anderen arbeitsuchenden Profis.

Beim Spiel gegen den zweite Mannschaft von Bayer Leverkusen war er aber nicht. Weil er wieder zurück nach Köln beordert wurde, wie Baranowsky nach einer kurzen Fragerunde erfuhr.

Wollitz hatte am Dienstag mit Albert Streit, Cataldo Cozza und Florian Mager drei Spieler vom Training freigestellt. Er sei überzeugt, ohne diese Akteure eher die Zeile erreichen zu können. Dadurch war offenbar wieder Platz für Sinkala. So schnell geht das manchmal im Profifußball.

In der vergangenen Saison kam Sinkala in der Regionalliga West 23 Mal für die Kölner zum Einsatz. Nach vier Spieltagen der aktuellen Saison liegt die Viktoria auf Rang drei. (time

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Fussball
Fernsehen im Iran

TV-Sender zeigt FCA-Spiel wegen Bibiana Steinhaus nicht

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen