Newsticker

Nach Berchtesgadener Land: Auch Landkreis Rottal-Inn beschließt Lockdown
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Dank Europa League: Weinzierl bekommt Rasenheizung

FC Augsburg

25.05.2015

Dank Europa League: Weinzierl bekommt Rasenheizung

Da kann sich Markus Weinzierl freuen: Er bekommt eine Rasenheizung für den Trainingsplatz nach der geschafften Qualifikation zur Europa League.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Die ersten Euros aus der Europa League sind bereits verplant. Statt eines neuen Spielers bekommt der FC Augsburg nun erstmal eine Rasenheizung.

Durch den Einzug in die Gruppenphase der Europa League sind dem FC Augsburg rund 2,4 Millionen Euro an Prämien bereits jetzt schon sicher. Durch die Zusatzeinnahmen hat der FCA auf dem Transfermarkt bessere Karten.

Ein Teil des Geldes ist aber schon verplant - und zwar nicht für einen neuen Spieler. Der FC Augsburg bekommt eine weitere Rasenheizung. Die SGL-Arena ist zwar schon mit einer ausgestattet, nicht aber der danebenliegende Trainingsplatz. Darum mussten die Profis in den Wintermonaten häufiger ins Rosenaustadion fahren, wenn die Traininsgplätze gefroren waren. Die alte Heimstätte des FCA ist nämlich mit einer Rasenheizung ausgestattet.

Rasenheizung ist ein Wunsch Weinzierls

Diese Fahrten wird sich der FC Augsburg demnächst sparen können. Manager Stefan Reuter sagte nach der fixen Qualifikation für die Europa-League noch in Mönchengladbach, dass Coach Markus Weinzierl jetzt ein Wunsch mit der Rasenheizung erfüllt wird.

Vor rund zwei Wochen wurden bereits die ersten Vorkehrungen getroffen und der Platz exakt vermessen. Die Kosten für den Einbau der Rasenheizung dürften bei rund 600.000 Euro liegen. Somit würde auch noch der ein oder andere Euro übrigbleiben, den man dann noch in Beine investieren kann. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren