Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Also doch: Marcel de Jong verlässt den FCA

FC Augsburg
12.06.2014

Also doch: Marcel de Jong verlässt den FCA

Marcel de Jong wird künftig nicht mehr für den FC Augsburg spielen.
Foto: Marius Becker

Der FC Augsburg und Marcel de Jong gehen getrennte Wege. Der Linksverteidiger lehnte ein Angebot des Bundesligisten ab. Allerdings bleibt er wahrscheinlich in Deutschland.

Wie der Kicker berichtet, hat de Jong dem FC Augsburg endgültig abgesagt. "Ich hatte ein paar Tage überlegt und nun denke ich, dass dies die beste Entscheidung ist", wird der 27-Jährige zitiert.

De Jongs Vertrag bei den Augsburgern läuft Ende Juni aus. Ursprünglich hatte der FCA auch gar nicht vor, mit dem Kanadier zu verlängern. Doch nachdem ein Wechsel von Matthias Ostrzolek immer wahrscheinlicher wurde, wollte man zumindest einen Linksverteidiger behalten und unterbreitete de Jong ein Angebot.

Doch nun hat de Jong abgesagt. "Das war eine nicht so gute Saison und noch so ein Jahr wollte ich nicht", schildert de Jong den Hauptbeweggrund für eine Luftveränderung. In der vergangenen Spielzeit kam er lediglich acht Mal in der Bundesliga zum Einsatz, in der Rückrunde spielte er keine Minute mehr. An Matthias Ostrzolek kam er einfach nicht vorbei.

Keine Perspektive beim FC Augsburg

In den Jahren zuvor kam er noch regelmäßig auf seine Einsätze. In der Aufstiegssaison des FC Augsburg 2010/11 war er absoluter Stammspieler. Dorthin will er bei seinem neuen Verein zurückkommen. "Ich will zu einem schönen Verein und dort meine Spielzeit vergrößern", wünscht er sich. Beim FC Augsburg sieht er diese Chance nicht.

Die Augsburger würden wohl im Falle eines Wechsels von Ostrzolek einen adäquaten Ersatz verpflichten. Für de Jong bliebe somit wiederum nur ein Platz auf der Bank.

Allerdings wird man de Jong wohl auch zukünftig in Deutschland spielen sehen. So soll neben dem Zweitligisten Union Berlin auch unter anderem der TSV 1860 München Interesse an dem 29-maligen Nationalspieler haben.

Die Diskussion ist geschlossen.