Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Daniel Caligiuri steht beim FCA für Wille und Glauben

FC Augsburg
22.11.2020

Daniel Caligiuri steht beim FCA für Wille und Glauben

Daniel Caligiuri (in Grün) hat bislang die Erwartungen absolut erfüllt. Seine Bedeutung für den FC Augsburg unterstrich er gegen Mönchengladbach (links Oscar Wendt, rechts Hannes Wolf).
Foto: Getty Images

Plus Borussia Mönchengladbach ist die überlegene Mannschaft und hat Chancen, dennoch spricht Augsburgs Torschütze von einem verdienten Unentschieden und liefert eine Erklärung dafür.

Viele Mönchengladbacher Spieler waren schnell in die Kabine verschwunden. Fast schneller, als sie zuvor auf dem Platz unterwegs waren. Beim FC Augsburg dagegen war das Verlangen groß, dieses Ergebnis noch einmal richtig auszukosten. Noch lieber natürlich mit Fans, das ist aber während der Corona-Pandemie nicht möglich. Also standen die Profis des Fußball-Bundesligisten nach dem 1:1 in Mönchengladbach auf dem Rasen des leeren Borussia-Parks und versuchten, ihre Emotionen zu kanalisieren. Der späte Ausgleich durch Daniel Caligiuri hatte für einen Ausbruch der Gefühle und eine grüne Spielertraube gesorgt. Für kollektiven Jubel, in dessen Mittelpunkt Caligiuri stand. Wenige Augenblicke später hatte er sich wieder gesammelt und fasste nüchtern den Nachmittag zusammen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.