Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Boss Hofmann will Videobeweis abschaffen

FC Augsburg
19.10.2021

FCA-Boss Hofmann will Videobeweis abschaffen

Eine Mitgliederversammlung mal ganz anders: Vor der Gegentribüne der WWK-Arena legte der FCA-Vorstandsvorsitzende Klaus Hofmann seine Sicht der Dinge dar.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Der Vorstandsvorsitzende des FCA spricht sich bei der Jahreshauptversammlung gegen die technische Hilfe aus. Sportlich sieht er beim Bundesligisten derzeit noch viel Luft nach oben.

Stefan Reuter kümmerte sich persönlich. Ein grippaler Infekt steckt ohnehin schon im Bundesliga-Team des FC Augsburg, zuletzt fielen etliche Spieler deshalb aus. Also legte er sorgfältig auf jeden Sitzplatz eine Decke. Soll bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des FC Augsburg am Dienstagabend in der WWK-Arena bloß keiner frieren oder gar noch krank werden. Um 18.15 Uhr ging es schließlich los, die Profispieler marschierten um kurz vor 20 Uhr unter dem Applaus der 845 Mitglieder ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.10.2021

Die Rede des Präsidenten war nicht so schlecht, zumal er ja bei seinem beruflichen Hintergrund entsprechend rhetorisches Rüstzeug zur Verfügung hat. Seine Einlassungen zum Videobeweis fand ich persönlich in Ordnung, zumal er ja oft sichelmäßig Stimmung und Spiel zerstückeln kann und es zudem immer noch nicht, was wahrscheinlich gar nicht machbar ist, eine 100%-ige Linie hat. Aufwand und Nutzen bzw. angerichteten Schaden sehe auch ich nicht verhältnismäßig.
Auch zeigte der Präsident, wenn auch teils in homöopathischen Dosen serviert, Selbstkritik und Kritik. Allerdings wird es höchste Zeit, den spielerischen Mangel und die schon rund zwei Jahre andauernde Unzufriedenheit, zügig zu beenden und nicht nur zu reden. Positiv noch das behutsame Ungehen mit den Finanzen.

Nobby Die Stimme der Rosenau

Permalink
20.10.2021

"FCA-Boss Hofmann will Videobeweis abschaffen"
Da müsste Herr Hofmann bei der DFL vorstellig werden. Wohlwissend das er mit dieser Forderung keine Chance hat. Aber zumindest mal etwas anderes von Herrn Hofmann mal kein Leipzig Bashing. Sollte sich mehr Gedanken um die Qualität seines Kaders und seinem GF Sport Reuter machen.

Permalink
20.10.2021

Präsident Klaus Hofmann sollte sich lieber um die Performance seines Kaders kümmern, als um Union Berlin, Leipzig und den Videobeweis. Seit zwei Jahren fährt er schon mit Groll zu den Spielen! Wie will er die Torflaute und das teilweise unansehnliche Gekicke abstellen. Anscheinend war das in der Mitgliederversammlung kein Thema. Auf Nebenschauplätze würden die Fans gerne verzichten.

Permalink
20.10.2021

Videobeweis abschaffen! Das ist der Beweis, dass dieser Herr Hofmann offensichtlich nie Fußball guckt und die positiven Seiten des VAR nicht fair beurteilen kann!

Permalink