Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Felix Uduokhai über Anti-Rassismus-Aktionen: "Von Mitläufern halte ich wenig"

FC Augsburg
12.06.2020

Felix Uduokhai über Anti-Rassismus-Aktionen: "Von Mitläufern halte ich wenig"

„Wenn man ein Zeichen setzt, dann aus innerer Überzeugung. Von Mitläufern halte ich wenig“, sagt Felix Uduokhai (links neben Co-Trainer Jonas Scheuermann).
Foto: Ulrich Wagner

Plus In der Familie des 22-Jährigen wird viel über Rassismus gesprochen. Der aktuelle Leihspieler und FCA-Neuzugang für die kommende Saison hat eine klare Meinung dazu.

Fünf Spiele haben die Bundesliga-Fußballer des FC Augsburg vor leeren Rängen bestritten. Auch wenn sich die Beteiligten anpassen, für Felix Uduokhai bleiben die sogenannten Geisterspiele gewöhnungsbedürftig. Der besonderen Situation begegnet er mit Pragmatismus. Was bleibt ihm und seinen Mitstreitern auch anderes übrig, schließlich drängen Klubs und Vereine aus finanziellen Gründen auf eine sportlich zu Ende gespielte Saison. „Wer die Situation besser annimmt, wird am Ende erfolgreich sein“, sagt Uduokhai.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.06.2020

Vernünftiger Mann. Er spricht das "virtue signalling" an, das darin besteht, vorsichtshalber gleich mal auf das Trittbrett aufzuspringen, ohne womöglich wirklich die entsprechende Überzeugung zu haben. Damit man seine Ruhe hat...

Permalink