Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Mit Philipp Max in der Kältekammer: Erholung bei minus 110 Grad

FC Augsburg
03.03.2020

Mit Philipp Max in der Kältekammer: Erholung bei minus 110 Grad

Philipp Max verlässt nach drei Minuten die Kältekammer. Die eisigen Temperaturen regen den Stoffwechsel ein.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Philipp Max regeneriert sich in der Kältekammer. Der FCA-Profi ist von dieser Reha-Maßnahme so überzeugt, dass er daraus ein Geschäftsmodell gemacht hat.

Natürlich ist es kalt, sehr kalt. Und es wird gleich noch kälter. Aber von vorne. Diese Geschichte beginnt mit Philipp Max – Bundesliga-Profi beim FC Augsburg und seit kurzem auch Unternehmer. Im Sheridan-Park betreibt er zusammen mit seiner Frau Annabell-Lee eine Ganzkörperkältetherapiekammer. Sportlern hilft sie, schneller zu regenerieren und gleichzeitig die Leistung zu steigern. Die Kälte soll zudem Schmerzen und Entzündungen im Körper reduzieren. Die Haut wird gestrafft, der Stoffwechsel angekurbelt, das Immunsystem gestärkt. Zusätzlich steigt der Kalorienverbrauch durch die extreme Energie, die vom Körper für das Wiedererwärmen der Haut nach der Kältetherapie benötigt wird. „Sie fühlen sich beweglicher, belastbarer, entspannter und leistungsfähiger“, verspricht Cryoboost, so der Name des Unternehmens, auf seiner Homepage.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

04.03.2020

**WERBUNG**WERBUNG**WERBUNG**WERBUNG**

Permalink