Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Analyse: Warum Weinzierl seine Taktik verändert

FC Augsburg
12.10.2021

Analyse: Warum Weinzierl seine Taktik verändert

Drei statt vier Innenverteidiger: Augsburgs Trainer Markus Weinzierl setzt in seiner Grundordnung auf defensive Stabilität.
Foto: Ulrich Wagner

Plus In seiner erfolgreichsten Zeit bot der Trainer des FC Augsburg eine Abwehrformation mit vier Verteidigern auf. Nun hat er sich auf eine andere Variante festgelegt.

Mit Taktik und Spielidee ist das im Fußball so eine Sache. Einfach zu merken: Beste Taktik ist immer die, die zum Erfolg führt. Der FC Augsburg hat in der laufenden Bundesligasaison lediglich einmal in sieben Begegnungen gewonnen. Ein Grund dafür könnte also sein, dass er nicht immer die passende Taktik gefunden hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.