Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schneller EU-Beitritt: Selenskyj macht Druck, Barley dämpft Hoffnungen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA: 1:4 gegen Leverkusen: Am Ende wird es für den FCA wieder heftig

FCA
28.08.2021

1:4 gegen Leverkusen: Am Ende wird es für den FCA wieder heftig

Kerem Demirbay von Leverkusen und Daniel Caligiuri von Augsburg im Zweikampf um den Ball.
Foto: Matthias Balk, dpa

Die Augsburger treten gegen Angstgegner Leverkusen lange mutig auf, verlieren aber deutlich mit 1:4. Auch weil den Gastgebern zwei Eigentore passieren.

Markus Weinzierl und Stefan Reuter waren kaum zu bremsen. Noch auf dem Weg in die Kabine feuerten sie ihre Spieler nach dem Halbzeitpfiff schon lautstark an. Sie hatten gemerkt, dass in dieser kuriosen Bundesligapartie einiges für den FC Augsburg möglich ist. Selbst gegen Angstgegner Bayer Leverkusen. Lange Zeit wirkte der Auftritt tatsächlich erfolgversprechend, am Ende aber wurde es wieder bitter. 1:4 verloren die Augsburger, damit warten sie in der Bundesliga weiterhin auf einen Erfolg gegen Leverkusen. Noch bedenklicher ist allerdings die Lage in der Tabelle. Dort steht der FCA mit nur einem Punkt weit unten.

In den ersten beiden Partien hatten die Augsburger in dieser Saison noch kein Tor geschossen. 0:4 gegen Hoffenheim, 0:0 in Frankfurt – offensiv war das FCA-Spiel wahrlich kein Spektakel. Das Defizit vor dem Tor schien die Augsburger zu beschäftigten, sie wollten es gegen Leverkusen deutlich besser machen. Taten sie auch, kaltschnäuzig waren sie diesmal beim Abschluss. Dumm nur, dass sie zunächst dabei zweimal die Richtung verwechselten.

Iago und Niederlechner bringen Leverkusen mit Eigentoren in Führung

Rafal Gikiewicz ist ein emotionaler Torwart. Was ihm da in den ersten Minuten am Samstagnachmittag geboten wurde, muss den Polen mächtig aufgeregt haben. Er hatte den Ball kaum in den Händen, musste ihn aber zweimal aus dem eigenen Netz holen. Weil ihn Iago (3.) und Florian Niederlechner (14.) mit Eigentoren überraschten. Iago mit einem perfekten Heber, Niederlechner mit einem Kopfball, als er eine scharfe Flanke abwehren wollte. Die Aktion des Stürmers war unglücklich, ihm ist kein Vorwurf zu machen. Bei Iago dagegen fällt es schwer, ihn von Schuld freizusprechen.

Offensiv dagegen war die Leistung des Linksverteidigers ansprechend. Nach einer weiten Flanke von ihm patzte Leverkusens Mitchel Bakker, der sich in der Folge auch noch ein Missverständnis mit Torwart Lukas Hradecky leistete, was Niederlechner zum 1:2 (30.) nutzte. Der nächste kuriose Treffer in einem unterhaltsamen Spiel. Der FCA spielte diesmal mutig und ließ sich nur kurzzeitig von den Eigentoren schocken. In der 8. Minute hatten die Gastgeber zudem Pech, als Schiedsrichter Benjamin Brand einen Strafstoß verweigerte. Leverkusens Bakker hatte André Hahn gestoppt, dabei allerdings den Ball nicht getroffen. Hahn war wohl etwas zu früh zu Boden gegangen. Für Michael Ströll, Geschäftsführer Finanzen beim FCA, war das ein klarer Strafstoß. „Bakker hat keine Chance auf den Ball“, sagte er – er könne nicht verstehen, warum die Aktion keinen Strafstoß für den FCA zur Folge hatte. Kurz vor der Pause vergab Vargas noch die große Chance auf  den Ausgleich, als Hradecky den Schuss des Schweizers stark abwehrte (39.).

Die Chancen für den FCA häuften sich

Die Partie jedenfalls war offen, der FCA hielt gut dagegen. Und die Chancen auf den Ausgleich häuften sich. In der 54. Minute verfehlte Caligiuri das Tor nach einer Hahn-Flanke, kurze Zeit später spielten Vargas und erneut Caligiuri einen vielversprechenden Konter nicht präzise genug aus. Auf der Gegenseite boten sich Leverkusen mehr und mehr Räume, die die Gäste aber nur unzureichend nutzten. Zumindest zunächst. In der 75. Minute ließ sich Patrik Schick nämlich nicht mehr aufhalten und schoss zum 1:3 ein. Als Gikiewicz beim Rauslaufen patzte, legte Florian Wirtz noch den vierten Leverkusener Treffer (81.) nach. Die Gäste trafen in der Folge noch zweimal das Torgestänge. Aber auch so war das Ergebnis wieder enttäuschend für ein Heimspiel. Diesmal waren 10.582 Zuschauer dabei, 12.500 hätten es sein dürfen.

Lesen Sie dazu auch

FCA: Gikiewicz - Gumny, Oxford, Uduokhai, Iago - Dorsch, Caligiuri, Gruezo, Vargas, Hahn - Niederlechner

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.08.2021

Ach Frau Maja,
irgendwie ist es mir zu blöd, mich jemandem zu unterhalten, der Sachlichkeit einfordert und mich gleichzeitig mit dem Vorwurf von
"dümmlichen Vermutungen" angreift. Finden Sie in meinem Text auch nur eine Beleidigung gegen Sie? Vor einiger Zeit haben Sie mir ganz "sachlich" entgegen gehalten, ich sei wohl in Luthe verliebt, weil er für mich der deutlich bessere Torhüter ist als zB Koubek oder Giefer... Soweit zu Ihrer Sachlichkeit und Ihrem Sachverstand... Und Tschüss!

30.08.2021

Was anderes als dümmliche Vermutungen sind es denn, wenn Sie in mir die Lebensgefährting von wem auch immer sehen wollen, nur weil Ihnen meine Entgegnung nicht passt? Dass ich geschrieben hätte, Sie seien in Luthe verliebt, weise ich von mir. Das ist ganz und gar nicht meine Diktion.

30.08.2021

@ Maria H.
Ich möchte Sie gerne daran erinnern, dass Sie in Ihrer überaus sachlichen und ausgewogenen Analyse den bewährten Klassiker "Rollrasenverkäufer" vergessen haben.

29.08.2021

@Maja S.,
da schau her: Die schon mal hier als Reuters Pressesprecherin gemutmaßte Fr. Maja beehrt mich mit einer ausführlichen Widerrede. Da müsste nur noch eine ebenso differenzierte Analyse erfolgen, weshalb es trotz der anscheinend außerordentlichen Fähigkeiten dieser Lichtgestalt eines Sportdirektors im Augsburger Fußball so rapide nach unten ging.
Nur noch eines zu meiner Einschätzung der Qualifikation eines sog. Managers: Ein Sportdirektor, der mit den Worten, "das ist der Trainer, den wir immer schon haben wollten" einen allseits bekannten Defensiv-Trainer verpflichtet (D. Schuster, 2016), um ihn dann nach ein paar Monaten mit der Begründung "der passt mit seiner passiven Spielauffassung nicht zu uns" zu entlassen, hat seinen Beruf verfehlt. Welcher Chef stellt seinen wichtigsten leitenden Angestellten an, ohne sich über dessen Einstellung und Ziele zu informieren? Und das dann noch öffentlich heraus zu posaunen, ist schon der Gipfel an fehlender Eignung. Übrigens - was veranlasst Sie schon wieder zu einer derart ausführlichen "Widerlegung"? Kann es sein, dass Sie gar nicht die Pressesprecherin sind, sondern die Freundin der Lebensgefährtin von Hr. R, der es der Spieler Moravek angeblich zu verdanken hat, dass er trotz nicht wirklich geeigneter körperlicher Voraussetzungen schon so viele Jahre auf der Gehaltsliste des Vereins verbleibt. Womöglich erklären tschechische Beziehungen auch die im Grunde unfassbaren Investitionen in einen Torwart eher bescheidener Qualität. Oder sind Sie gar besagte Lebensgefährtin selbst, weil Sie so genau über Internas Bescheid wissen? Frau Maja, Sie provozieren Fragen über Fragen...

30.08.2021

Widerrede scheinen Sie nicht so gut zu vertragen, Frau Maria H. Sonst würden Sie sich mit ihr sachlich auseinander setzen und sich nicht in dümmlichen Vermutungen ergehen. Man kann Herrn Reuter mit Fug und Recht etliche Fehler und auch unsympathische Handlungsweisen ankreiden. Trotzdem sollte man halt halbwegs die Fakten im Auge behalten beim Ausstellen seines Zeugnisses. Und die pauschale Behauptung, dass er nur willfährige Spieler goutiere und die anderen aussondere, die kriegt halt schon bei Bobadilla und Caiuby eine Schlagseite. Und wenn man dann noch mit Hinteregger daherkommt, dann wird's bodenlos und bedarf zwingend einer Entgegnung.

29.08.2021

@Maja S.,
da schau her: Die schon mal hier als Reuters Pressesprecherin gemutmaßte Fr. Maja beehrt mich mit einer ausführlichen Widerrede. Da müsste nur noch eine ebenso differenzierte Analyse erfolgen, weshalb es trotz der anscheinend außerordentlichen Fähigkeiten dieser Lichtgestalt eines Sportdirektors im Augsburger Fußball so rapide nach unten ging.
Nur noch eines zu meiner Einschätzung der Qualifikation eines sog. Managers: Ein Sportdirektor, der mit den Worten, "das ist der Trainer, den wir immer schon haben wollten" einen allseits bekannten Defensiv-Trainer verpflichtet (D. Schuster, 2016), um ihn dann nach ein paar Monaten mit der Begründung "der passt mit seiner passiven Spielauffassung nicht zu uns" zu entlassen, hat seinen Beruf verfehlt. Welcher Chef stellt seinen wichtigsten leitenden Angestellten an, ohne sich über dessen Einstellung und Ziele zu informieren? Und das dann noch öffentlich heraus zu posaunen, ist schon der Gipfel an fehlender Eignung. Übrigens - was veranlasst Sie schon wieder zu einer derart ausführlichen "Widerlegung"? Kann es sein, dass Sie gar nicht die Pressesprecherin sind, sondern die Freundin der Lebensgefährtin von Hr. R, der es der Spieler Moravek angeblich zu verdanken hat, dass er trotz nicht wirklich geeigneter körperlicher Voraussetzungen schon so viele Jahre auf der Gehaltsliste des Vereins verbleibt. Womöglich erklären tschechische Beziehungen auch die im Grunde unfassbaren Investitionen in einen Torwart eher bescheidener Qualität. Oder sind Sie gar besagte Lebensgefährtin selbst, weil Sie so genau über Internas Bescheid wissen? Frau Maja, Sie provozieren Fragen über Fragen...

29.08.2021

Über was hätte ich geschrieben, was nicht öffentlich bekannt war? Sie haben es nur schon vergessen oder gar nicht zur Kenntnis nehmen wollen. Mir ist einfach Ihr Gebashe zu aberwitzig begründet. Mit der Verpflichtung von Dirk Schuster stimme ich Ihnen sogar zu, glaube allerdings, dass dessen Demission vor allem auf das Konto des Präsidenten ging, dem sich Reuter dann nicht widersetzen wollte/konnte. Sie übersehen auch, dass die Einstellungen nicht der Manager alleine vornimmt sondern immer im Einvernehmen mit Präsident und Geschäftsführer. Ergo also alle unfähig und auszutauschen.

Was faseln Sie da von Lebensgefährtin? Das unterbiete Ihre ersten Ausführungen noch deutlich.

29.08.2021

Heiko Herrlich kann nunmehr von den "Fußball-Experten" und Spielern nicht mehr als Schuldiger für Misserfolge angeklagt werden. Vielleicht wird er eines Tages der Retter?

29.08.2021

Zwischenzeitlich freut sich jeder Gegner nach Augsburg zum Auswärtsspiel zu kommen, 3 Punkte sind sicher, das war mal ganz anders und das ist leider die traurige Realität und zeigt die Richtung klar an. Es fehlt einfach an allem, keine Leidenschaft, nur Eigensinn bei den Spielern, siehe Großchance von Vargas, früher hätte er oder auch andere den Ball für den recht deutlich besser positionierten Spieler abgelegt und und und… der letzte Leader Daniel Baier wurde vom Hof gejagt. Ja leider ist über die letzten 2 - 3 Jahre alles verloren gegangen was unseren FCA mal ausgezeichnet hat und worum wir von so manchen 1-Liga Club beneidet wurden. Leider bin ich nun schon so weit, die Spiele nicht mehr ansehen zu wollen und da ich wohl nicht der einzige FCAler.

29.08.2021

Zur Person Stefan Reuter, der seit Jahren in der Kritik steht, und das seit einigen Wochen wieder mal besonders heftig, folgende Anmerkung: Er bringt, die Fans auch deshalb gegen sich auf, weil er seit Wochen ständig wiederholt, dass der FCA einen guten und ausgeglichenen Kader hat. Da holt man "Defensive" wie Dorsch und Mair, dabei fehlt`s im offensiven Mittelfeld und im Sturm. "Altgediente" wie Finnbogason und Moravek können es nicht mehr richten. Der FCA hat in der Vorsaison mit am wenigsten Tore geschossen und mit 1:8 Toren nach drei Spielen ist die derzeitige Ausbeute unterirdisch. Mit Schuld an der Reuter-Misere ist aber auch Präsident Klaus Hofmann. In der Mitgliederversammlung am 16. September 2019 antwortete er auf kritische Fragen zur Person des Herrn Reuter: "Solange ich Präsident bin, wird Stefan Reuter unser Geschäftsführer Sport bleiben". Hofmann, seit 2014 Präsident, und davor schon 100%-iger FCAler, weiß doch als Unternehmer, wenn die Leistung nicht mehr stimmt muss man handeln. Die Sache, in diesem Fall unser FCA, steht über Allem! Daher an Sie die Bitte, lieber Herr Hofmann, steuern Sie schnellstens um, die Fans werden es Ihnen danken.

29.08.2021

@ Peter S.
Leider ist das so! Offensichtlich stehen bei beiden Herren ganz andere Interessen im Vordergrund. Es wird immer deutlicher: Die Kombination Seinsch-Rettich war ein totaler Glücksfall

29.08.2021

FCA

Inzwischen sollte auch der letzte Reuterfan gemerkt haben, wie unprofessionell die sportliche Leitung agiert. Seit Jahren geht's bergab, weil das Leistungsprinzip zugunsten des Wohlverhaltens ausgesetzt wird. Nach der Methode: Die Schwachen hält man, die Guten lässt man laufen. Nur einige Beispiele: Matavcz statt Mölders, Giefer statt Hitz, Baum statt Hinteregger, Koubek statt Luthe, Strobl statt Baier usw. usw. Das ist nur ein ganz kleiner Auszug der Kader-Fehlentscheidungen der letzten Jahre! Wen wundert's, dass man nicht einmal einen Spieler wie Danso halten kann, geschweige denn gute Spieler nach Augsburg kommen, dass sich mit keinem Trainer etwas ändert, kurz es stetig nach unten geht... Die 60er lassen grüßen!

29.08.2021

So bitter es ist - aber Sie haben leider recht!

29.08.2021

So runterbrechen kann man die Analyse auch nicht. Das ist etwas arg billig. Matavz war mal unserer teuerster Transfer. Es war eine Fehlinvestition. Trotzdem hat man natürlich lange Zeit versucht, ihn zu dem zu machen, was man in ihm sah, als man ihn verpflichtete. 4 Mio setzt man halt nicht gerne in den Sand. Marwin Hitz wollte nicht vorzeitig verlängern. Das ist Fakt, auch wenn kolportiert wird, dass er gerne geblieben wäre, so doch aber nicht bei noch laufendem Vertrag - aus welchen Gründen auch immer. Zu behaupten, Reuter hätte einen aufmüpfigen Hitz gegen einen willfährigen Giefer ausgetauscht ist einfach Unfug. Reuter hat Giefer verpflichtet, weil er hoffte, dass Hitz sich dann einen neuen Arbeitgeber suchen würde und der FCA noch eine Ablösesumme für ihn bekommen könnte. Dem war nicht so. Ob Hitz tatsächlich trotz einer BVB-Offerte geblieben wäre? Kaum anzunehmen. Mehr Kohle und international spielen. Nur Fußballromantiker meinen, da steht einer lieber für den FCA im Tor. Über die Sache Hinteregger ist wahrlich genug geschrieben worden und wie man in der Sache die Haltung haben kann, man hätte den illoyalen starrsinnigen Hinteregger behalten sollen und den Trainer rauswerfen und das nach der Causa Caiuby ist mir völlig unverständlich. Reuter konnte da gar nicht anders handeln. Und er hat sich nach der Saison um Hinteregger bemüht, nur war der inzwischen Star in Frankfurt und hatte keinerlei Bock mehr auf den FCA, bei dem er sich angeblich vor Baum so wohl gefühlt hatte. Koubek war eine weitere Fehlinvestition. Warum man in Luthe keine Erstligastammkraft sehen wollte, erschließt sich nur schwer. Aber wenn man jemand holt, weiß man auch nicht, ob der sich 'wohlverhält' und sooo aufmüpfig war Luthe bis dahin ja nicht, also reine Unterstellung diese Behauptung.

Dass Daniel Baier dem Ende seiner Karriere entgegengeht, haben eingefleischte Fans schon mindestens drei Saisonen früher festgestellt und geraunt, man müsse sich mal nach einem Ersatz umsehen. Dass sein Vertrag nochmal verlängert wurde spricht doch eine deutliche Sprache gegen die kolportierte Annahme. Allerdings setzte der neue Trainer Herrlich dann nicht mehr auf ihn. Baier wiederum konnte sich mit einer Rolle auf der Ersatzbank nicht anfreunden. Deshalb hat man im Interesse der Mannschaft auf eine Vertragsauflösung hingewirkt, die wohl auch Baier, der vor einer für ihn nicht zufriedenstellenden Saison gestanden hätte, entgegengekommen sein dürfte. Dass Strobl dann ein derartiger Ausfall war, hat sich sicher keiner vorstellen können. Nein ich glaube nicht, dass Reuter eine Leistung wie die von Strobl hinnimmt, nur um einen stummen Spieler zu haben, der keine Kritik übt.

29.08.2021

Es gibt kaum Qualität in dem Verein, am wenigsten auf der Positiin von Herrn Reuter!

28.08.2021

Und täglich grüßt das Murmeltier...dieser Filmklassiker lässt sich nun schon seit langer Zeit auf unseren FCA übertragen. Jedes Jahr die selben vollmundigen Ankündigungen eines absolut wettbewerbsfähigen Kaders und tolle Neuzugänge, mit bergeweisen Vorschusslorbeeren behangen und dazu die unsägliche, immer lächeln und positiv darstellende „Märchenstunde“ zwei Tage vor den Spielen. Am Ende des Tages, sprich des Spiels liegt immer alles in Schutt und Asche. Fakt ist, es zeichnet sich mehr denn je eine erneute Zittersaison mit ungewissem Ausgang ab. Dazu patzt nun zuverlässig unsere Lebensversicherung im Tor. Die Neuzugänge sind entweder verletzt oder, siehe Dorsch, noch lange nicht auf Bundesliga-Niveau, dazu kommt unsere immer noch fahrige und uninspirierte Spielweise, zu allem Übel scheint es auch mit der Fitness nicht zum Besten bestellt....dies alles zusammen gibt eine Gemengelage, die schon jetzt die ersten Alarmglocken schrillen lässt. Über unsere Dauerverletzten Spieler Moravek und Finnbogason, die ihre Rentnerverträge in Augsburg aussitzen, möchte ich den Mantel des Schweigens legen....ich hoffe, Herr Reuter weiß wenigstens, wie lange das Transferfenster nur noch offen ist.....der Bedarf ist jedenfalls extrem groß und dabei meine ich endlich mal gestandene und qualitativ hochwertige Spieler, die uns aus dem Stand heraus einen Mehrwert bringen, keine Ladenhüter und Schnäppchen.

Hobby Die Stimme der Rosensu

28.08.2021

Marktwert, lächerlich und nur Ausreden, was hat Freiburg für einen Marktwert und wie sind die gegen Dortmund aufgetreten? Jämmerlich die Vorstellung und Großchancen werden kläglich vergeben, das ist Unvermögen! Und diese individuellen Fehler - Woche für Woche…. Nicht Erstligatauglich und wahrscheinlich würde es so auch nicht mal für die 2. Liga reichen!!!

28.08.2021

Vor einer Woche hat Leverkusen mit 4:0 gegen Bor. Mönchengladbach, die personell sogar noch um einiges besser besetzt sind als der FCA, gewonnen. Wenn beim FCA mal der Spielermarktwert bei 360 Mio. Euro liegen sollte und der von Leverkusen bei 99 Mio Euro, dann gewinnt der FCA auch mit 4:1 gegen LEV, wetten? Also bittschön den Ball flachhalten...

28.08.2021

Wenn man sich zwei Tore selbst reinhaut und zum dritten die Vorlage gibt dann hat man im Sinne von Bayer alles richtig gemacht, ist halt die Puppenkiste.
Spielerisch war's ein Schritt nach vorn. Die Chancenverwertung, vor allem Vargas mit der Großchance, war mangelhaft.
Ich bleibe dabei, das Transferfenster ist noch offen !!

28.08.2021

Gibt's denn keinen guten Stürmer auf dem Markt, der das (eigene) Tor trifft und den sich der FCA leisten kann? So wird das nichts werden mit dem Klassenerhalt. Auch nichts im eigenen Nachwuchsbereich? (Nein, Athanassios, bitte nicht wieder Ihren Franjo lobpreisen...).
Bloß gut, dass bei mir heute Sky gestreikt hat, als es gänzlich bergab mit dem FCA ging. Ich denke, ich habe nichts versäumt.

28.08.2021

... der das (richtige) Tor trifft natürlich

29.08.2021

@Elmar S.

Was haben Sie gegen Franjo? Er kann es zumindest nicht viel schlechter machen als der sichere Elfmeter-Schütze Ruben Vargas. Er war für mich gestern mal wieder ein Totalausfall.

Wie ich es schon einmal geschrieben habe, muss der FCA nicht auf dem Transfermarkt tätig werden.

Es reicht, wenn konsequent aus dem Nachwuchsbereich pro Saison mehrere Spieler hochgezogen werden. Natürlich auch Franjo Ivanovic. :-)

Wenn das geschehen würde, würden die aktuellen Möchtegern-Profis, allen voran unser Top-Torjäger Ruben Vargas, eine ganz andere Leistung zeigen und engagierter spielen, wenn sie keine Stammplatz-Garantie mehr haben.

Ich hoffe, jetzt ist es verständlich, warum ich letzte Saison Heiko Herrlich konsequent den Rücken gestärkt habe, auch wenn es nichts geholfen hat.

Für mich waren schon immer die Spieler die Hauptschuldigen. Das was gestern kurz vor Schluss gezeigt wurde, grenzte für mich an Arbeitsverweigerung und der FCA konnte froh sein, nicht 6:1 verloren zu haben.

Der FCA hat ein Charakterproblem und das kann man nur ausmerzen, in dem man für Konkurrenz sorgt.

In diesem Sinne

28.08.2021

Wie schon berichtet wird ein Sieg nicht vor Spieltag 8 gegen Bielefeld zu erwarten sein, aber der Kader hat ja angeblich genug Qualität … keine Aufbruchstimmung zu erkennen und kein Mut mal mit Jungen aus der zweiten Reihe anzufangen. Schlechter kann es doch auch nicht laufen. Und Freiburg macht es uns mal wieder vor. Jedesmal das gleiche vor dem Spiel große Töne - Angefangen bei Herrn Reuter und dann auf dem Platz - na ja. Es ist Woche für Woche ein Drama, das muss doch auch für jeden Spieler frustrierend sein, es reicht wohl aber mit dem Kader nicht zu mehr :-(

28.08.2021

Wir können wirklich nur hoffen und beten, dass der FCA am Spieltag vier in Berlin bei der Union den ersten Sieg holt. Das zweifle ich aber schwer an, dass die Eisernen gerade Zuhause um jeden cm kämpfen.

Wie kann sich der Herr Reuter S. eigentlich noch rechtfertigen, wenn der Markus Weinzierl als seiner von doch jetzt schon mehreren Trainer Transfers nicht zündet? Wie kam er eigentlich darauf, dass er nun der Wunderheiler von Augsburg ist. Er ist doch nicht ohne Grund in Stuttgart und auf Schalke gescheitert.

Es spricht schon Bände, wenn man nach drei Spielen 8 Gegentore bekommen hat und heute noch fast mit 1-6 zuhause verloren hätte.

Meiner Meinung nach, hat sich gar nichts verbessert. Es ist keinerlei spielerische Stabilität zu sehen. Klar ein paar gute Ballstaffetten aber dass soltle doch von einem Bundesligist mit nun 11 Jahren zu erwarten sein.

Also mir schwant da wirlkich wieder böses.

Machts guat leute

28.08.2021

Zitat: " Wie kann sich der Herr Reuter S. eigentlich noch rechtfertigen, wenn der Markus Weinzierl als seiner von doch jetzt schon mehreren Trainer Transfers nicht zündet? "
Welcher ambitionierte Trainer tut sich ein Engagement beim FCA an? Spieler streiken sich weg und GF Herr Reuter holt zumeist Spieler die oft nicht den sportlichen Anforderungen der 1. Liga erfüllen. Was ist eigentlich mit der Neuverpflichtung Arne Maier? Übernimmt er künftig die Rolle von Herrn Moravec? Der "Baum" brennt schon 4 Monate vor Weihnachten.

28.08.2021

Oh lieber FCA, es wird weiter an die Katastrophalen Ergebnisse der letzten Saison angeknüpft.

Die Leistung war heute schon ein Stück besser offensiv. Aber leider ist immer noch keine Konstanz beim FCA zu erkennen.

Leider muss man wirklich sagen, dass auch ein Herr Weinzierl der nun seit insgesamt 6 Liga Spielen im Amt ist keine Stabilität in die Mannschaft bringen konnte. Anders kannst du dir nicht nach Drei Spielen, das Torverhältnis von 1-7 erklären.

Auch wenn heute ein bisschen mehr Dampf zum Tor zu sehen war, kann man schon schwer bezweifeln, dass der FCA gegen Gegner wie Freiburg, Stuttgart oder auch Mainz gewinnen wird. Diese Mannschaften sind wirklich ebenbürtig, wenn nicht sogar besser.

Wenn Herr Reuter wirklich wieder mit Herrn Weinzierls Verpflichtung ( der ja für alle als Messias galt) daneben liegt, dann muss ein Demo am Stadion den Rücktritt von Reuter fordern.

Es kann ja nicht sein, dass bei diesem Verein über Jahre keinerlei Entwicklung absehbar ist, außer eine Negative.

Man kann nur vermuten, wo der Weg diese Saison beim FCA hingeht, wenn man in einem Heimspiel zwei Eigentore schiesst.

28.08.2021

Rafal Gikiewicz hat mein absolutes Mitgefühl, wenn er jetzt schon gegen 21 Leute auf dem Platz spielen muss. Wenn Du solche Mitspieler hast, brauchst Du keine Gegner mehr.

Die Spieler des FCA haben zwar heute 3 Mal das Tor getroffen, dafür aber 2 Mal das Falsche.

Wo war der viel umjubelte Ruben Vargas?

Es wird endlich Zeit, dass Spieler eingesetzt werden, die das richtige Tor treffen.

Wann kommt Franjo Ivanovic in die erste Mannschaft?

Wenn der FCA abgestiegen ist?

In diesem Sinne

28.08.2021

"Wann kommt Franjo Ivanovic in die erste Mannschaft?"
Evtl. in der nächsten Saison in Liga 2 wenn er fähig dazu ist.

28.08.2021

Was wollen Sie immer mit Ivanovic,der hat 4 Regionalliga Einsätze und dabei keinen einzigen Treffer erzielt!!!
Was soll er dan in der Bundesliga ausrichten?
Bitte verschonen Sie uns doch endlich alle mit Ihren unqualifizierten Kommentaren.
Wir brauchen vorne zu viele Chancen und bekommen hinten zu leichte Gegentreffer, so einfach ist das.
Normalerweise darf keines der 4 Gegentore heute fallen,waren allesamt Individuelle Fehler.
Aber wer hier nicht erkennen kann das wir spielerisch einen klaren Fortschritt gemacht haben gegenüber der Herrlich Zeit, der hat von diesem Spiel wirklich recht wenig Ahnung!!!
Bis Dienstag ist das Transferfenster noch offen, schauen wir mal was passiert, dann die nächsten 2 Wochen die ersten 3 Spieltage Analysieren, Fehler abstellen und in Berlin 3 Punkte holen (und das ohne Franjo Ivanovic, der soll lieber schauen das er in der A Jugend trifft!!!) und dann sieht die Welt schon wieder anderst aus.

28.08.2021

Zefix 3 mal eingenetzt und trotzdem keinen Punkt geholt.........

29.08.2021

....wir sind halt eine gastfreundliche Stadt!