Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA: Carlos Gruezo sitzt im Flieger, während der FCA bei Union Berlin spielt

FCA
10.09.2021

Carlos Gruezo sitzt im Flieger, während der FCA bei Union Berlin spielt

Carlos Gruezo (rechts, hier im Spiel gegen Chile) verpasst das Spiel gegen Union Berlin, weil er zu spät von der WM-Qualifikation mit Ecuador zurückkommt.
Foto: Getty Images

FCA-Profi Carlos Gruezo spielte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag noch für Ecuador in Uruguay. Darum fällt er für das Spiel gegen Union Berlin aus.

Immer wenn Carlos Gruezo von Augsburg aus zur Nationalmannschaft Ecuadors aufbricht, dann sitzt der defensive Mittelfeldspieler des FC Augsburg länger im Flugzeug, als er für das südamerikanische Team gegen den Ball tritt. Bisher langte die Länderspielpause dem 26-Jährigen aber immer, um rechtzeitig zum nächsten Punktspiel zurück zu sein. Doch da die Fifa diesmal die Abstellungspflicht verlängerte, um einen wegen Corona ausgefallenen Spieltag der südamerikanischen WM-Qualifikation nachzuholen, wird Gruezo das Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei Union Berlin verpassen. „Er sitzt noch im Flieger, wenn wir spielen“, erklärte FCA-TrainerMarkus Weinzierl bei der Spieltagskonferenz.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (0.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit) wurde das Spiel in Uruguay angepfiffen. Ecuador verlor 0:1, Gruezo spielte durch. Wie auch schon beim 2:0-Sieg gegen Paraguay und beim 0:0 gegen Chile.

FCA-Profi Carlos Gruezo ist Stammspieler bei Ecuador

In der Mannschaft von Trainer Gustavo Alfaro hat Gruezo einen Stammplatz und es könnte gut sein, dass sich Ecuador in der Mammut-Qualifikation (10er-Liga mit Hin- und Rückspiel) für die WM in Katar qualifiziert. Derzeit liegt man mit 13 Zählern auf Platz vier und wäre direkt qualifiziert.

FCA-Neuzugang Andi Zeqiri trainierte am Freitag erstmals in Augsburg

Rechtzeitig zurück schafften es Ruben Vargas und Andi Zeqiri als letzte europäische Qualifikations-Rückkehrer. Sie traten mit der Schweiz am Mittwochabend in Nordirland an. Man trennte sich 0:0. Ruben Vargas spielte durch, Andi Zeqiri wurde in der 77. Minute eingewechselt. Am Freitag trainierte der Neuzugang von Brighton & Hove Albion erstmals mit seinen neuen Mannschaftskollegen. Gegen 15.30 Uhr radelte er mit einem breiten Grinsen von den Trainingsplätzen zurück zur Arena.

Eine wirkliche Option für einen Einsatz in Berlin scheint der 22-jährige Stürmer noch nicht zu sein. Obwohl, Alfred Finnbogason fällt mit Achillessehnenproblemen aus. Dabei war der Isländer beim Interview-Termin nach dem Test gegen Heidenheim Ende letzter Woche noch zuversichtlich: „Ich bin bereit, ich habe 60 Minuten gespielt und ein Tor geschossen.“

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.09.2021

"Carlos Gruezo sitzt im Flieger, während der FCA bei Union Berlin spielt"
Ist doch positiv zu werten. Da kann relativ wenig wg. Verletzungsgefahr passieren...außer das Flugzeug kackt ab.

Permalink