Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA: Dominik Kohr erhält einen Vertrag über vier Jahre und freut sich

FCA
19.06.2015

Dominik Kohr erhält einen Vertrag über vier Jahre und freut sich

Geschafft: Dominik Kohr bleibt beim FC Augsburg.
Foto: Fred Schöllhorn

Der FC Augsburg muss künftig doch nicht auf Dominik Kohr verzichten. Der FCA hat die bisherige Leihgabe von Bayer Leverkusen fest verpflichtet.

Der erste Neuzugang des FC Augsburg für die kommende Saison wird ein alter Bekannter sein. Der FCA hat Dominik Kohr, 21, von Bayer Leverkusen fest verpflichtet. Eine offizielle Bestätigung gab es gestern weder vom FCA noch von Bayer Leverkusen. Erst heute am Donnerstag wurde es öffentlich gemacht. Wie der FCA am Nachmittag bekannt gab, erhält der 21-Jährige einen Vertrag über vier Jahre bis zum 30. Juni 2019. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Die geschätzte Ablösesumme soll bei etwa zwei Millionen Euro liegen.

Die feste Verpflichtung von Kohr ist aber nur die logische Entwicklung des jungen Mittelfeldspielers in den vergangenen eineinhalb Jahren. Im Januar 2014 war Kohr von Bayer zum FCA ausgeliehen worden. In der Rückrunde kam Kohr dann noch zu acht Einsätzen in der Bundesliga. In dieser Saison waren es 26 Bundesliga-Spiele. Davon stand Kohr 19 Mal in der Startelf und erzielte ein Tor. Es war der Siegtreffer beim 1:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg Anfang März.

Kohr entwickelte sich zur festen Größe im defensiven Mittelfeld

Kohr entwickelte sich zu einer festen Größe im defensiven Mittelfeld und hatte dort sogar Vorteile gegenüber dem Bayern-Leihspieler Pierre-Emile Höjbjerg, der nach einem halben Jahr Ausleihe definitiv zum FC Bayern zurückgekehrt ist.

Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA., sagte in der Presseerklärung: „Dominik Kohr ist ein junger deutscher Spieler, der über enormes Entwicklungspotential verfügt und in den letzten eineinhalb Jahren beim FCA gezeigt hat, dass er perfekt in unser Anforderungsprofil passt." Der FCA bedanke sich bei Bayer 04 Leverkusen, dass man sich auf diesen Wechsel einigen konnte. "Wir sind überzeugt, dass Dominik auch in Zukunft ein wichtiger Baustein in unserem Mannschaftsgefüge sein wird."

Kohr freut sich, dass er beim FCA bleiben kann

Kohr hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er gerne in Augsburg bleiben würde. „Ich habe in Augsburg viele Einsatzzeiten bekommen, das hat Leverkusen auch verfolgt. Augsburg möchte mich und ich habe immer gesagt, dass ich gerne länger bleiben will“, hatte Kohr Anfang Juni gegenüber unserer Zeitung erklärt. Nun zeigt er sich erfreut: "Ich freue mich, dass ich weiter Teil dieser tollen Mannschaft sein kann. Der FCA hat es mir ermöglicht, als junger Spieler in der Bundesliga Fuß zu fassen, deshalb war es von Anfang an mein Wunsch, in Augsburg zu bleiben. Ich bin sicher, dass dies für meine Entwicklung der richtige Schritt ist."

Lesen Sie dazu auch

Dominik Kohr wird beim FCA weiterhin die Nummer 21 tragen und am Montag, 29. Juni, mit seinen neuen alten Kollegen die Vorbereitung auf die kommende Saison aufnehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.