1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Kapitän Baier: Darum ist Gladbach der perfekte Heimauftakt

FC Augsburg

01.09.2018

FCA-Kapitän Baier: Darum ist Gladbach der perfekte Heimauftakt

Erstes FCA-Heimspiel der Saison gegen Borussia Mönchengladbach! Der Verein hat alle Fans zu einem Fahnentag aufgerufen. Nach dem gelungenen Saisonstart in Düsseldorf will der FCA zuhause nachlegen!
Video: rt1.tv

Für FCA-Mannschaftskapitän Baier ist Borussia Mönchengladbach der perfekte Gegner für den Heimauftakt: Der Spielmacher über Fans, Qualität und Mitspieler.

Beim FC Augsburg ist es üblich, dass bei der Pressekonferenz vor einem Spieltag Trainer Manuel Baum zusammen mit einem Spieler erscheint. Vor dem Pokalspiel beim TSV Steinbach war das Marco Richter und vor dem Bundesligastart bei Fortuna Düsseldorf war es André Hahn. Vor dem Heimspiel gegen Mönchengladbach war Baum in Begleitung von Daniel Baier.

"Manchmal sagt man ja, dass Mentalität, Qualität schlagen kann"

„Beim ersten Mal war der Herr Richter da und hat ein Tor geschossen, beim zweiten Mal der Herr Hahn, der hat ein Tor geschossen, und jetzt der Herr Baier“, grinst Baum. „Deshalb bin ich ja da. Ich will ja auch mal ein Tor schießen“, lacht Baier. Der Kapitän weiß, dass seine Sturmkollegen in dieser Hinsicht deutlich mehr Vorteile haben als er. Baier hat andere Qualitäten.

Er, der als dienstältester FCA-Spieler bereits 297 Spiele auf dem Buckel hat, ist vor allem als Spielmacher im Mittelfeld gefragt. In Düsseldorf bediente er exzellent seinen Kollegen Martin Hinteregger und der traf mit dem Kopf zum 1:1. Doch nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten musste Schiedsrichter Schmidt den Treffer am Bildschirm überprüfen. Baiers Ellenbogen hatte leicht seinen Gegenspieler Benito Raman touchiert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Spielmacher Baier freut sich auf Borussia Mönchengladbach

Zittert man da etwas auf dem Spielfeld um dieses Tor? „Es war ein Zweikampf, ich habe mich weggedreht. Aber ich habe gespürt, dass mein Ellenbogen das Gesicht von Raman berührt hat. Es hat sich dann aber von Düsseldorf keiner groß beschwert und mein Gegenspieler hat sich auch nicht aufgeregt. Für mich war dann auf dem Spielfeld klar, dass es sauber war“, erzählt Baier. „Klar, ein bisschen nervös wird man schon, wenn er sich das noch einmal anschaut“, so Baier weiter.

Für den Kapitän ist Gladbach zum Heimauftakt ein perfekter Gegner: „Ich spiele gern gegen Gladbach, weil das eine sympathische Mannschaft ist. Die sind auch qualitativ überragend und bringen auch immer gute Fans mit, und deshalb freue ich mich auf diese Partie.“

Er ist durchaus optimistisch: „Zum Fußball gehört mehr dazu, als nur taktisch gut eingestellt zu sein. Manchmal sagt man ja, dass Mentalität, Qualität schlagen kann. Wenn wir 100 Prozent auf dem Platz geben und immer den Schritt mehr machen wollen, dann gewinnen wir die Spiele“, sagt Baier und fügt hinzu: „Aber natürlich haben wir auch genügend Qualität in unseren Reihen, wenn wir uns jedoch nur darauf verlassen, sie abzurufen, wird es am Ende des Tages nicht reichen.“

20180815_1116.jpg
10 Bilder
Transferfenster schließt: Diese Spieler haben den Verein gewechselt
Bild: Klaus Rainer Krieger
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
FCA
FC Augsburg

Nationalmannschaft: FCA-Trainer Baum leidet mit Philipp Max

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden