Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA gewinnt 2:1 in Nürnberg: Auf Niederlechner ist Verlass

FC Augsburg

15.08.2020

FCA gewinnt 2:1 in Nürnberg: Auf Niederlechner ist Verlass

Beim 1.FC Nürnberg gelingt dem FCA ein 2:1-Erfolg. Torjäger Niederlechner trifft erneut.
Bild: Kolbert-press/christian Kolbert

Auch im dritten Testspiel bleibt der FC Augsburg ungeschlagen. Beim 1.FC Nürnberg gelingt ein 2:1-Erfolg. Torjäger Niederlechner trifft erneut.

In die Kabine gingen die Augsburger zunächst nicht. Sie blieben in der Pause draußen, Trainer Heiko Herrlich besprach mit den Spielern aus der ersten Halbzeit gleich seine ersten Eindrücke. Währenddessen spielten sich die Akteure für Halbzeit zwei auf dem Rasen des Nürnberger Stadions warm. Wieder tauschte der Trainer des FCA nach 45 Minuten seine Elf komplett. Kurz vor Wiederanpfiff sammelte er sein Team doch noch in der Kabine, um die letzten Anweisungen zu geben. Der FCA-Trainer will in der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison möglichst vielen Spielern Einsatzzeit gönnen. Dem 9:0 von vor einer Woche gegen den SV Heimstetten und dem 0:0 gegen Unterhaching ließ der Fußball-Bundesligist am Samstag einen 2:1-Sieg beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg folgen. Die Treffer erzielten Michael Gregoritsch und Florian Niederlechner.

Gegen Nürnberg stand Thomas Koubek im Tor

Diesmal hatte Herrlich allerdings seine Startelf verändert. In den bisherigen beiden Testpartien in Heimstetten hatte der Trainer des FC Augsburg zweimal mit derselben ersten Elf begonnen. Beim Zweitligisten in Nürnberg aber stand Tomas Koubek im Tor, zudem rückten Michael Gregoritsch auf der zehn und Fredrik Jensen links offensiv in die Mannschaft. Marco Richter zog sich im Training einen Bluterguss am Schienbein zu und fuhr deswegen nicht mit nach Nürnberg. Er soll Anfang der Woche aber wieder ins Training einsteigen. Zudem erhielt Ruben Vargas zunächst eine Verschnaufpause. Ebenfalls in Nürnberg nicht dabei war Sergio Cordova, der sich derzeit nach einem neuen Verein umschaut.

Am Samstag hat der FCA zudem bekanntgegeben, dass sich Maurice Malone auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2021 dem Drittligisten SV Wehen Wiesbaden anschließt, um Spielpraxis zu erhalten. „Ich stehe noch am Anfang meiner Entwicklung und will auf möglichst hohem Niveau Spielpraxis sammeln. Diese Möglichkeit sehe ich in Wiesbaden, weshalb ich mich freue, dass es mit dieser einjährigen Leihe geklappt hat“, sagt das Augsburger Eigengewächs, dessen Profivertrag beim FCA in diesem Zusammenhang gleich noch verlängert wurde. Es ist ein klares Zeichen, dass seine langfristige Perspektive in Augsburg ist.

Gregoritsch nutzt einen Fehler von Früchtl

Die Augsburger waren von Beginn an gut in der Partie. In der 8. Minute nutzte Michael Gregoritsch einen Fehler von Club-Torwart Christian Früchtl und schob den Ball aus wenigen Metern zum 0:1 ins leere Tor. Vor allem über die rechte Seite waren die Augsburger ein ums andere Mal gefährlich, das Zusammenspiel zwischen Raphael Framberger und Daniel Caligiuri klappte schon sehr gut. Es dauerte allerdings bis zur 38. Minute, ehe die Gäste erhöhten. Nach einem Ballgewinn von Jeffrey Gouweleeuw ging es ganz schnell, bis Florian Niederlechner alleine vor Torwart Früchtl stand. Mit einem platzierten Flachschuss gab er ihm keine Abwehrchance. In der Nachspielzeit kamen die Nürnberger durch Enrico Valentini zum Anschlusstreffer. Mit einer Direktabnahme schoss er den Ball durch die Beine von Koubek.

Der Tscheche wurde in der zweiten Halbzeit von Benjamin Leneis ersetzt, Rafal Gikiewicz blieb diesmal nur die Zuschauerrolle. Bislang hat Herrlich also allen drei Torhütern Einsatzzeit gegeben. Mit einigen Aktionen nach der Pause war Herrlich gar nicht einverstanden. Zu einfach verloren seine Spieler häufiger den Ball. In der 61. Minute dagegen gelang ein sauberer Konter, allerdings misslang Ruben Vargas der Abschluss. Er traf nach Zuspiel von Sarenren Bazee nur die Latte. Die nächste gute Möglichkeit hatte erneut Vargas, diesmal aber schoss er am Tor vorbei (70.).

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren