1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Für Rechtsverteidiger Framberger ist die Saison beendet

FC Augsburg

27.02.2018

Für Rechtsverteidiger Framberger ist die Saison beendet

Für Raphael Framberger (rechts) ist die Saison beendet. Gegen Dortmund (links Marco Reus) hat er sich schwer verletzt.
Bild: Ina Fassbender, dpa

Bittere Nachricht für den FC Augsburg und dessen Anhänger: Im Auswärtsspiel gegen Dortmund verletzt sich der 22-jährige Raphael Framberger am Sprunggelenk.

Für Rechtsverteidiger Raphael Framberger ist die Saison beendet. Dies teilte der Fußball-Bundesligist am Dienstagnachmittag mit. Der 22-jährige Profi hatte sich während des Auswärtsspiels bei Borussia Dortmund (1:1) am Sprunggelenk verletzt und musste ausgewechselt werden. Die ärztliche Untersuchung ergab, er hat sich eine komplexe Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen. In den kommenden Tagen soll er in der Augsburger "Hessingpark-Clinic" operiert werden.

Framberger ist ein Eigengewächs des FC Augsburg und hat sich nach schweren Verletzungen immer wieder zurück in den Profikader gekämpft. Nach der Suspendierung des Ghanaers Daniel Opare im Winter galt Framberger als gesetzt. In einer ersten Reaktion erklärte er: "Ich kann die Verletzung nicht mehr ändern oder rückgängig machen. Ich hoffe, dass die anstehende Operation gut verläuft und ich danach umgehend die Reha starten kann." Für ihn werde es eine etwas längere Vorbereitung auf die kommende Saison, fügte er hinzu.

Gegen Dortmund spielte Jonathan Schmid hinten rechts

Augsburgs Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter sprach von einer "bitteren" Diagnose für Framberger, äußerte sich aber optimistisch: "Wer Raphael kennt, der weiß, dass er den Blick schon wieder nach vorne wirft und auch diese Zwangspause erfolgreich überwinden wird."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Begegnung mit Dortmund half Offensivspieler Jonathan Schmid als Rechtsverteidiger aus, als Alternativen für das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) die restlichen neun Saisonspiele stehen noch Christoph Janker und Nachwuchsspieler Simon Asta zur Verfügung.

Reuter: "Wussten, dass Verletzungen auftreten können."

Dass der FCA den in Ungnade gefallenen Daniel Opare zurück in den Kreis der Mannschaft holt, scheint ziemlich unwahrscheinlich. Stefan Reuter erklärte auf Nachfrage: "Wir wussten schon bei unserer Entscheidung, dass Verletzungen auftreten können. Deshalb gibt es keinen neuen Sachstand bei dem Thema. Wir ermöglichen Daniel Opare Einzeltraining, um sich fit zu halten.“

Auf dem Spielermarkt tätig werden kann der FCA erst wieder im Sommer, wenn das Transferfenster öffnet. (AZ, joga, ötz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.02.2018

Bittere Pille für den FCA und den Spieler,leider ein Pechvogel.Ich hoffe,daß der andere Pechvogel Moravek keine weitere Hiobsbotschaft verkündet.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
FCA
FC Augsburg

Wechselt Daniel Opare zu Schalke? Und wann?

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket