Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Fußball: Läuft für Ex-FCA-Spieler Philipp Max: Zweites Tor für PSV Eindhoven

Fußball
09.11.2020

Läuft für Ex-FCA-Spieler Philipp Max: Zweites Tor für PSV Eindhoven

Philipp Max schießt seinen neuen Verein zum Sieg. Zum zweiten Mal trifft der 27-Jährige im neuen Trikot für die PSV Eindhoven in dieser Saison.
Foto: PSV Eindhoven

Für Philipp Max geht es gut weiter: Der Ex-FCA-Spieler hat erneut für Eindhoven getroffen. Am Mittwoch könnte er sein Debut in der Nationalmannschaft feiern.

Der Erfolg von Philipp Max beim niederländischen Top-Klubs PSV Eindhoven hält weiterhin an. Nach seinem Wechsel im September vom FC Augsburg in die Niederlande hat der 27-Jährige in der Partie gegen Willem II Tilburg sein zweites Tor in der Eredivisie getroffen. In der 14. Minute gelang dem Linksverteidiger unter Trainer Roger Schmidt der Führungstreffer für Eindhoven.

Gemeinsam mit Mario Götze, der ebenfalls seit dieser Saison für die PSV spielt, erzielten beide Deutschen mit Donyell Malen die Siegtreffer zum 3:0. Die PSV Eindhoven halten nach dem sechsten Saisonsieg in der niederländischen Fußball-Meisterschaft damit Anschluss an das Spitzenduo Ajax Amsterdam und Vitesse Arnheim.

Für Philipp Max scheint der Wechsel in die Niederlande sich ausgezahlt zu haben. Schon beim Auftakt am dritten Spieltag gegen Heracles Almelo zeigte der ehemalige FCA-Spieler seine Stärke und schoss sein erstes Tor im neuen Trikot. Für einen Sieg reichte es damals aber noch nicht.

Spielt Philipp Max in der Nationalmannschaft gegen Tschechien?

Nicht nur in der niederländischen Liga hat Philipp Max einen erfolgreichen Start hingelegt. Auch in der Nationalmannschaft könnte der 27-Jährige sein Debut feiern: Bundestrainer Joachim Löw nominierte den 27-Jährigen im Länderspiel gegen Tschechien am 11. November. Mit in der Aufstellung steht auch sein ehemaliger FCA-Mannschaftskollege Felix Uduokhai. Für das Testspiel gegen Tschechien plant Löw nämlich wie beim 3:3 gegen die Türkei im Oktober mit einer B-Elf. Deshalb können sich auch die vor Baku nominierten weiteren Neulinge Uduokhai und Max berechtigte Hoffnungen auf ihren ersten Einsatz im DFB-Trikot machen.

Lesen Sie hierzu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.