Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Fußball: Vertragsende von Zdenko Miletic: Beim FCA geht eine Ära zu Ende

Fußball
06.07.2020

Vertragsende von Zdenko Miletic: Beim FCA geht eine Ära zu Ende

Zdenko Miletic betreute 13 Jahre die Bundesliga-Torhüter des FCA.
Foto: Wagner

Plus Der Vertrag von Torwarttrainer Zdenko Miletic ist am 30. Juni ausgelaufen. Der Klub würde den 52-Jährigen gerne behalten, aber nicht im Bundesliga-Kader.

Mit seinem ersten Schützling als Torwarttrainer hat Zdenko Miletic noch um den Platz im Tor des damaligen Zweitligisten gekämpft. Es war im Oktober 2007, als der damalige Trainer Ralf Loose den 39-jährigen Miletic klarmachte, dass er den Zweikampf gegen Sven Neuhaus verloren hat und er ihn gerne als Torwarttrainer behalten würde. Miletic, der 2002 von Arminia Bielefeld zum damaligen Regionalligisten gewechselt war, willigte ein. Nach 110 Regionalliga- und vier Zweitliga-Spielen beendete er seine aktive Karriere beim FCA und wechselte die Seiten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

06.07.2020

So sympathisch Mile auch ist - es braucht dort auf jeden Fall neue Impulse.
Aber warum Reuter Luthe loswerden will - da fehlt mir jegliches Verständnis.
Stefan Reuter ist für nächste Saison unter Beobachtung. Sollte die Saison wieder so laufen, sollte er auch seine Position überdenken.
Die nun vergangene Saison war ein herber Rückschritt.

Permalink