1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Hinteregger ist im Trainingslager mit dabei

FC Augsburg

21.07.2019

Hinteregger ist im Trainingslager mit dabei

Martin Hinteregger ist beim Trainingslager des FC Augsburg mit dabei.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Der Österreicher will den FC Augsburg weiterhin verlassen. Es ist zum Start des Trainingslagers in Tirol nicht das einzige Störgeräusch.

Als Martin Schmidt am späten Sonntagnachmittag seine Spieler zur ersten Trainingseinheit auf den Rasen des FC BW Bad Häring bat, da interessierte es kaum einen, dass das Grün top gepflegt war, dass das 4-Sterne-Superior-Hotel "Das Sieben", in dem der FC Augsburg bis zum kommenden Sonntag untergebracht ist, nur einen Abstoß weit vom Trainingsplatz entfernt ist. Nein, die wichtigste aller Frage war: Ist Martin Hinteregger da?

Und die Antwort lautete: Ja. Hinteregger ist da. Am Vormittag hatte er bereits eine individuelle Einheit in Augsburg absolviert, ehe er mit den Teamkollegen nach Österreich gereist war.

Sprechen wollte oder durfte der Verteidiger am Sonntag nicht, für Montag ist eine Medienrunde geplant. Vielleicht gibt es dann Aufschluss über die Vorgänge der letzten Wochen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Interesse an Martin Hinteregger sollen Klubs aus Italien und England haben

Dass der 26-jährige Innenverteidiger den FCA gerne verlassen will, ist kein Rätsel. Wohin schon eher. Der Wunschverein von Hinteregger scheint Eintracht Frankfurt zu sein. Dorthin war er vom FCA ein halbes Jahr lang ausgeliehen, weil er im Januar den damaligen Trainer Manuel Baum öffentlich kritisiert hatte. Dort wurde er schnell zum Publikumsliebling. Die Eintracht würde Hinteregger auch gerne verpflichten, doch noch ist keine Einigung erzielt. Zumal auch noch andere Klubs aus Italien und England Interesse angemeldet haben. Seit Wochen gibt es jetzt schon ein Tauziehen. Dass Hinteregger zuletzt mit Zustimmung des Vereins bei einem Fototermin, bei dem ein vorläufiges Mannschaftsfoto für einige Bundesliga-Sonderhefte (zum Beispiel des Kicker) aufgenommen wurde, fehlte, spricht auch nicht gerade dafür, dass die Liaison mit dem FCA noch lange hält.

Mannschaftsbus trifft ein vor dem Mannschaftshotel Das Sieben, Bad Häring; mit Martin Hinteregger FC Augsburg #36, 2. v.li.  mt seinem privaten Schlafkissen, läßt ein Foto machen;  FC Augsburg, Trainingslager Bad Häring, Tirol, Österreich, 21.07.-28.07.2019;
31 Bilder
So lief die Ankunft des FCA im Trainingslager
Bild: Klaus Rainer Krieger

Trainer Martin Schmidt ist die Spekulationen langsam leid. Er hält sich an die Fakten. Und Fakt ist, Hinteregger stand am Sonntagabend auf dem Platz in Bad Häring. „Es nervt nicht, aber ich möchte nicht dauernd über ihn reden. Ich bin sein Trainer, er ist mein Spieler. Ich trainiere ihn und ich mache ihn bereit für das erste Spiel gegen Verl. Alles andere entscheiden andere.“ Ob Hinteregger in der ersten DFB-Pokal-Runde (10. August) beim Regionalligisten SC Verl wirklich dabei ist?

Ein neuer Torhüter könnte noch ins Trainingslager des FC Augsburg dazu stoßen

Aber auch sonst gibt es noch einige Störgeräusche von außen. So wurde Philipp Max in diesen Tagen mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Nach Informationen unserer Redaktion ein substanzloses Gerücht. Aber auch ein neuer Torhüter war am Sonntag noch nicht zu sehen, obwohl Trainer Schmidt schon vor einigen Wochen erklärt hatte: „Wir suchen eine neue Nummer eins.“

All dies spiele für ihn in diesen Tagen in Bad Häring keine Rolle, versichert Martin Schmidt: „Wir als Mannschaft orientieren uns an Fakten. Wer ist nächste Woche, in zwei oder vier Wochen noch dabei? Wer kommt vielleicht noch? Das weiß ich nicht, wenn ich daran denke, vergesse ich den Moment zu leben. Ich arbeite mit den Spielern, die da sind und einen Vertrag haben. Wenn ich von den anderen träume, dann habe ich irgendwann ein schlechtes Erwachen.“

Das will er aber nicht. Und so konzentriert er sich voll auf die Trainingsarbeit in Bad Häring. Denn in der ersten Runde des DFB-Pokals tritt der FCA in Verl an und eine Woche später am 17. August (15.30 Uhr) startet er mit dem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund in die Bundesliga.

Egal, ob Hinteregger dabei ist oder nicht.

Lesen Sie dazu auch: Von Neymar bis Hinteregger: Wenn Fußballprofis streiken

Der 35-jährige Stephan Lichtsteiner kommt mit der Empfehlung von 105 Länderspielen für die Schweiz und sieben Serie-A-Titeln zum FCA. Er unterschrieb bis 2020.
34 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2019/20
Bild: Urich Wagner

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren