Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Kommentar: Trotz bestem Saisonstart: FCA muss auf dem Boden bleiben

Trotz bestem Saisonstart: FCA muss auf dem Boden bleiben

Kommentar Von Marco Scheinhof
06.10.2020

Plus Ausgerechnet in der Jubiläumssaison kommt der FCA so gut wie nie zuvor aus den Startlöchern. Dennoch wartet noch viel Arbeit auf Heiko Herrlich und sein Team.

Besser hätten es sich die Augsburger kaum aussuchen können. Ausgerechnet in ihrer Jubiläumssaison gelingt ihnen der beste Start ihrer Bundesligageschichte. Sieben Punkte aus drei Spielen – da ist es auch zu verschmerzen, dass die erstmalige Tabellenführung nur knapp verpasst wurde. Tabellenplatz zwei liest sich auch sehr ordentlich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

06.10.2020

Freuen wir uns doch über den Platz im Moment. Dass dies nicht so bleibt wird wohl jedem klar sein. Aber einfach mal ein Platz zwischen 8 und 13 wäre doch schon wunderbar und man müsste nicht immer bis zum Ende zittern ob die Liga gehalten wird.

Weiterhin dem FCA alles Gute und dass den Spielern die Spielfreude und der Kampfgeist erhalten bleibt.

Permalink
06.10.2020

Dass der FCA auf dem Boden bleibt, dafür sorgen schon die Gegner. Ein guter zweistelliger Platz ist am Endr schon ok.

Permalink