1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Marco Richter: "Geil, mit solchen Spielern auf dem Platz zu stehen"

FC Augsburg

01.06.2018

Marco Richter: "Geil, mit solchen Spielern auf dem Platz zu stehen"

Richter war zuletzt in Eppan.
Bild: Ulrich Wagner (Archiv)

Marco Richter durfte mit der U20-Nationalmannschaft gegen das Team von Jogi Löw spielen. Was er in Südtirol alles erlebt hat.

Als am Montag seine Vertragsverlängerung beim FC Augsburg bis 2023 bekannt gegeben wurde, war Marco Richter, 20, schon nicht mehr in Augsburg, sondern in Südtirol. Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft diente er in der WM-Vorbereitung dem Team von Bundestrainer Jogi Löw als Sparringspartner. Es waren aufregende Tage für den jungen Fußball-Profi. „Das muss ich erst einmal verarbeiten. Ich freue mich, dass der FCA mir das Vertrauen schenkt, und beim WM-Trainingslager der A-Nationalmannschaft dabei zu sein, war eine Belohnung für meine tolle Rückrunde, hat unser Trainer Frank Kramer gesagt“, erzählte Richter am Freitag am Telefon.

"Das Trainingslager war schon immer im Hinterkopf"

Am 26. Mai traf sich die U20 in Frankfurt und flog einen Tag später nach Bozen, ehe es im Bus weiter nach Eppan ging, wo sie in einem eigenen Hotel untergebracht waren. Die Testspiele am Montag (4 x 15 Minuten) und am Mittwoch (4 x 20 Minuten) wurden zuvor mittels Videoanalyse vorbereitet. „Wir mussten abwechselnd Angriffspressing spielen und tief stehen“, beschreibt Richter die Vorgaben. Was ihn etwas wunderte: Die Spiele wurden vom Bundestrainer selten unterbrochen. „Es war richtiger Spielfluss drin.“ Für Richter war es „geil, mit solchen Spielern auf dem Platz zu stehen.“ Am letzten Abend wurden die U20-Talente dann zum Grillen ins Hotel der A-Nationalmannschaft eingeladen. „Die Atmosphäre war richtig entspannt“, erzählt Richter.

Nun erholt er sich seit Freitag noch ein paar Tage auf Mallorca. Zwar war er vor dem U20-Einsatz mit seinen Eltern und seiner Freundin schon in Italien, doch so richtig entspannen konnte er dort nicht: „Das Trainingslager war schon immer im Hinterkopf.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Felix Götze wechselt vom FC Bayern nach Augsburg. Foto: Sven Hoppe
FC Augsburg

Felix Götze war für den FCA ein Schnäppchen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen