Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. So sieht es im Quarantäne-Hotel des FC Augsburg aus

FC Augsburg

08.05.2020

So sieht es im Quarantäne-Hotel des FC Augsburg aus

In diesen Zimmern werden die Augsburger Spieler ihre nächsten Tage und Nächte verbringen. Jeder erhält den Raum zur Alleinnutzung.
Bild: Hotel Schempp

Plus Bis zum Wiederbeginn der Bundesliga müssen die Augsburger ebenso wie ihre Konkurrenten in Quarantäne. Ihr Teamhotel in Bobingen ist darauf vorbereitet.

Es sind besondere Zeiten. Gerade in der Fußball-Bundesliga. An diesem Samstag ziehen die Spieler und das Trainerteam des FC Augsburg in ihr Mannschaftshotel in Bobingen. Das ist eigentlich Routine, vor Heimspielen verbringen Bundesliga-Mannschaften oft die letzte Nacht zusammen in einem Hotel.

Diesmal aber ist vieles anders. Wegen der Corona-Krise müssen alle Bundesligisten eine Woche in Quarantäne. Und damit von Samstag an eine Woche zusammen im Hotel verbringen, ehe in einer Woche das erste Heimspiel nach der Corona-Pause gegen den VfL Wolfsburg ansteht (Samstag, 15.30 Uhr).

Für das Hotel des FC Augsburg ist es eine besondere Situation

"Auch für uns ist das eine besondere Situation", sagt Hoteldirektor Holger Lutzenberger. Mehr darf er über den Aufenthalt des FC Augsburg nicht verraten. Bekannt ist nur, dass ein Gebäude des Hotels komplett für die Fußballer reserviert ist. Sie dürfen keinen Kontakt zu anderen Menschen haben. Auch nicht zu Hotelmitarbeitern. Und eine Woche lang auch nicht zu ihren Familien.

In diesen Badezimmern können sich die Spieler frisch machen.
Bild: Hotel Schempp

"Wir stehen schon seit Tagen im Austausch. Wie das mit dem Frühstück und dem Essen ablaufen wird, wurde vorbereitet und ist organisiert", sagt FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter. Essen in Buffetform, wie sonst üblich, wird es wohl nicht geben. Auch die Zimmerreinigung muss genau geplant werden.

So sieht das Freizeitprogramm des FC Augsburg aus

Trainer Heiko Herrlich wird sich am Wochenende Gedanken machen, wie er mit einem Freizeitprogramm die Quarantäne für sich und seine Spieler angenehmer gestalten kann. Playstation spielen wird wohl hoch im Kurs stehen, oder auch mal das ein oder andere Match an der Tischtennisplatte. Viel Zeit werden die Augsburger ohnehin rund um ihr Stadion verbringen. Auf dem Trainingsplatz oder in den Katakomben.

Ein Blick auf das Teamhotel des FC Augsburg in Bobingen. Seit acht Jahren sind die Augsburger meist vor ihren Heimspielen in diesem Hotel untergebracht.
Bild: Hotel Schempp

Gemeinsam geht es vom Hotel zum Stadion und wieder zurück. Manager Reuter wird nicht im Hotel wohnen. Er wird erst im Laufe der nächsten Woche auf Corona getestet und nur sporadisch unter Einhaltung der Hygienevorschriften die Mannschaft besuchen. Auch vom Medienteam wird sich niemand im Hotel aufhalten.

Kein Kontakt zu weiteren Gästen

Touristische Übernachtungen hat das Hotel wegen der Beschränkungen nicht, nur einige Geschäftsreisende sind zu Gast oder Menschen, die sich ihr Homeoffice eingerichtet haben. Aber dank der unterschiedlichen Gebäude ist ein Kontakt mit dem FCA-Team ausgeschlossen.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren