1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Stimmen zum 2:1 gegen Düsseldorf: "Der Sieg war Gold wert"

FC Augsburg

25.08.2018

Stimmen zum 2:1 gegen Düsseldorf: "Der Sieg war Gold wert"

André Hahn erzielte das 2:1-Siegtor für den FC Augsburg.
Bild: Ina Fassbender, dpa

Der FCA ist zum ersten Mal in einem Auftaktspiel der Bundesliga erfolgreich. Spieler und Verantwortliche freuen sich über einen optimalen Start in die Saison.

Andre Hahn: "Wir haben die ersten 20, 25 Minuten ganz stark gespielt, haben den Gegner komplett beherrscht und dominiert, aber dann den Faden verloren und dann auch noch das Gegentor bekommen. Das Tor von Martin war dann in der zweiten Hälfte so etwas wie der Knotenlöser bei uns."

Manuel Baum: „Wir sind richtig gut in die Partie gekommen, aber so fünf, sechs Minuten bevor das Gegentor gefallen ist, hat man draußen das Gefühl gehabt, dass wir zu passiv werden. Die Folge war das Gegentor. In der zweiten Halbzeit war es ein Auf und Ab. Durch zwei Kopfbälle gewinnen wir am Ende des Tages das Spiel 2:1. Aber es war nicht so, dass wir zwei Tore überlegen waren. Wir sind sehr glücklich, dass wir jetzt im achten Jahr das erste Mal das erste Spiel gewonnen haben."

Funkel hadert mit Videobeweis-Entscheidung

Martin Hinteregger: "Es war ein optimaler Saison-Auftakt, wir sind im Cup weiterkommen, jetzt stehen drei Punkte auf dem Konto und  wir haben hier einen Gegner im direkten Abstiegskampf besiegt. Wir wissen, dass Siege am Anfang gut tun, da muss man nicht nach unten schauen und kann sich nach oben orientieren. Deswegen haben wir gesagt, wir wollen die ersten Spiele so gut wie möglich bestreiten und dann schauen, wo es hingeht."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg
20 Bilder
Bundesliga-Auftakt: FCA holt drei Punkte in Düsseldorf
Bild: Christophe Gateau, dpa

Stefan Reuter: „Der Sieg war Gold wert. Es ist ein extrem schönes Gefühl, noch dazu wenn man ein Rückstand im ersten Spiel noch drehen kann. Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben gezeigt, dass wir schon sehr selbstbewusst sind, haben dann aber ein bisschen nachgelassen und bekommen ein blödes, unnötiges Tor. Die Situation kann man grundsätzlich ganz anders lösen. Es war dann eine Willensleistung, dass wir das Spiel noch gedreht haben. Wir haben den Sieg erzwungen."

Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel zum Videobeweis: "Wenn ich schon rausgehe, darf ich das Tor nicht geben. Der Ellbogen war sehr, sehr hoch. Da kann man auch Freistoß für uns geben." (mit dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

26.08.2018

Vielleicht braucht man in Zukunft einen Videobeweis für den Videobeweis (sogenanntes Backup)?!?

Permalink
26.08.2018

Allen Respekt vor Michael Rensing, der das angebliche Foul von Baier vor dem 1:1 so analysiert hat wie es war und nicht wie ein vogelwilder Trainer Funkel, der betriebsblind durch die Gegend läuft. Auch der Sky-Reporter war in Bezug auf diese Szene nicht mehr auszuhalten.
Wenn man sieht, für welche Szenen in diesem Spiel der Videobeweis herangezogen wurde - im Vergleich zum Bayern-Spiel am Vorabend (klares Elfergeschenk - kein Videobeweis) - dann wundert einen bald gar nichts mehr.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg
FC Augsburg

Auftaktsieg in Düsseldorf: Der FCA besiegt seine Startspielphobie

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden