Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Suspendierter FCA-Stürmer: Drei Vereine haben Interesse an Michael Thurk

Suspendierter FCA-Stürmer
24.11.2011

Drei Vereine haben Interesse an Michael Thurk

Michael Thurk steht mit drei Vereinen aus der MLS in Kontakt.
Foto: Fred Schöllhorn

Michael Thurk steht mit drei Vereinen aus Nordamerika in Kontakt. Ein Wechsel könnte sich aber noch in die Länge ziehen.

In die Personalie Michael Thurk könnte beim FC Augsburg bald wieder Fahrt kommen. Der suspendierte Stürmer des Erstligaaufsteigers scheint nicht einfach seinen Vertrag aussitzen zu wollen. Wie sein Berater Klaus Gerster bestätigt, steht man mit drei Vereinen aus der nordamerikanischen Major League Soccer in Kontakt.

Demnach stehen neben Meister LA Galaxy auch Philadelphia Union und die Vancouver Whitecaps zur Diskussion für Michael Thurk. Man habe den Clubs seine Vorstellungen mitgeteilt und warte nun ab, wie es weitergeht, so Gerster. Thurk hatte immer wieder betont, dass es ein Wunsch von ihm sei, am Ende seiner Karriere noch einmal in Nordamerika zu spielen.

Thurk war beim FCA in Ungnade gefallen

Der 35-Jährige war vor der Saison beim FC Augsburg in Ungnade gefallen und wurde suspendiert. Er hat noch einen Vertrag bis 2012 beim FC Augsburg, der sich beim Klassenerhalt allerdings um ein Jahr verlängern würde. "Mit dem FCA haben wir aber noch keinen Kontakt aufgenommen", so Gerster.

Die Augsburger würden Thurk aber wohl keine Steine in den Weg legen, sollte er tatsächlich einen Verein finden, der ihn verpflichtet. Thurk gilt immer noch als Großverdiener beim FCA.

Der Stürmer und sein Berater hoffen, dass bis Ende November eine Entscheidung gefallen ist. Allerdings kann es auch noch länger dauern, bis ein Wechsel in die MLS fix ist. Dort beginnt die Saison erst im Februar und dementsprechend lang ist auch das Transferfenster offen.

Bei LA Galaxy würde Thurk unter anderem mit dem ehemaligen Bayern-Spieler Landon Donovan auflaufen. In der vergangenen Saison spielte auch noch David Beckham für den Meister. In Philadelphia würde er dagegen auf den ehemaligen Kölner Schlussmann Faryd Mondragon treffen. Die Vancouver Whitecaps wurden in der vergangenen Saison abgeschlagener Letzter in der Western Conference mit lediglich sechs Siegen aus 34 Spielen. time

Die Diskussion ist geschlossen.