Newsticker
Corona: Zahl der insgesamt gemeldeten Infektionen in Deutschland übersteigt drei Millionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Video-Analyse unseres Reporters: So lief das FCA-Trainingslager auf Malta

FC Augsburg

10.01.2020

Video-Analyse unseres Reporters: So lief das FCA-Trainingslager auf Malta

FCA-Reporter Johannes Graf hat den FC Augsburg im Trainingslager auf Malta begleitet.
Foto: Johannes Graf

Plus Auf der Mittelmeerinsel legt der FCA die Grundlagen für die Rückrunde. Unser Reporter Johannes Graf ist vor Ort und sagt, wie er das Trainingslager erlebt hat.

Der FC Augsburg beschritt in diesem Winter bei der Auswahl seines Trainingslagers Neuland: Zum ersten Mal machte der Bundesligist Station auf Malta. Die Mittelmeerinsel war bislang nicht unbedingt als Standort für Fußball-Klubs bekannt, die sich in den kalten Monaten auf die Rückrunde vorbereiten wollen. Das muss aber kein schlechtes Zeichen sein, befindet unser FCA-Reporter Johannes Graf, der den Klub auf Malta begleitet hat.

Graf zieht kurz vor Ende des Trainingslagers ein positives Fazit, wie er im Video betont: "Die Mannschaft hat auf Malta einen sehr guten Eindruck hinterlassen." FCA-Trainer Martin Schmidt konnte - anders als noch im Sommer - auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen. Der Schweizer habe nun an Feinheiten arbeiten können und musste kein völlig neues Team formen.

Eduard Löwen, der als Ersatz für den zu Schalke 04 abgewandertet Michael Gregoritsch geholt wurde, machte trotz seiner strapaziösen Anreise über Florida, die Niederlande und Augsburg einen guten Eindruck und gab beim 4:0-Sieg im Test gegen Hibernians FC einen starken Einstand. Grafs Fazit: "Ich denke, dass er eine Verstärkung sein kann." Wie gut die Mannschaft aber tatsächlich ist, wird sich beim Rückrundenauftakt gegen Borussia Dortmund zeigen.

Tut sich auf dem Transfermarkt noch etwas beim FC Augsburg?

Dass der FCA ausgerechnet auf Malta sein Trainingslager aufgeschlagen hat, sei auch auf eine Einladung des maltesischen Tourismusbüros zurückzuführen. Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Zwergenstaates. Allerdings sieht die Behörde in den sonst ruhigen Monaten Januar und Februar noch Entwicklungspotenzial - und möchte bei den Bundesligaklubs Fuß fassen als möglicher Trainingslager-Standort.

Ob sich auf dem Transfermarkt noch etwas tut? Wenn, dann verlassen noch ein oder zwei Spieler den Klub, befindet Graf. Der Kader ist mit 34 Profis immer noch sehr groß - gut möglich, dass Spieler ohne Einsatzperspektive an andere Klubs verliehen werden. (eisl)

So sehen Sieger aus: Hier wird ein Erfolg im Trainingsspiel gefeiert. Vom 5. bis 11. Januar bereitet sich der FC Augsburg auf Malta auf die Rückrunde vor.
18 Bilder
Der FCA auf Malta: Die Bilder aus dem Trainingslager
Foto: Klaus Rainer Krieger

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.  

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren