Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Vor dem Spiel gegen Köln: Der FCA und sein neues Selbstbewusstsein

FC Augsburg
29.03.2024

Vor dem Spiel gegen Köln: Der FCA und sein neues Selbstbewusstsein

FCA-Trainer Jess Thorup will mit seiner Mannschaft den fünften Sieg in Folge holen.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Jess Thorup ist überzeugt, dass sich sein Team trotz der Länderspielpause das Selbstvertrauen erhalten hat. Gegen Köln allerdings fehlt Kapitän Ermedin Demirovic.

Die Länderspielpause ist vorbei und der FC Augsburg schickt sich an, in der Fußball-Bundesliga genau da weiterzumachen, wo er vor zwei Wochen aufgehört hat. Selbstbewusste Auftritte haben dem Team von Trainer Jess Thorup zuletzt vier Siege beschert, mit einem fünften am Ostersonntag vor heimischem Publikum in der Augsburger Arena (Anpfiff 15.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln könnte der aktuelle Tabellensiebte nicht nur eine neue Bestmarke in der Vereinsgeschichte aufstellen, sondern noch näher ans internationale Geschäft heranrücken. 

Gedanken, die Trainer Thorup vor der Partie gegen Köln noch weit von sich weist. Er wird nicht müde zu betonen, dass sein Fokus ausschließlich auf seiner Mannschaft und dem nächsten Spiel liegt. Mit dieser Marschroute ist er bisher bestens gefahren, seine Mannschaft hat sich in der Bundesliga zum Team der Stunde gemausert. Außer Leverkusen lieferte kein Klub in den vergangenen vier Wochen bessere Ergebnisse ab. Die Siege gegen Freiburg (2:1), Darmstadt (6:0), Heidenheim (1:0) und Wolfsburg (3:1) sprechen für sich. Der FCA strahlt eine neue Stärke aus, die auch Jess Thorup beeindruckt. "Ich spüre das Selbstvertrauen in der Mannschaft. Immer wenn wir auf den Platz gehen, haben wir das Gefühl, wir können gewinnen. Egal, gegen wen wir spielen", sagt er.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.03.2024


Auf zu neuen Ufern
Während der FC Augsburg drauf und dran ist an erfolgreiche Zeiten anzuknüpfen kommen die Geißböcke nicht ins rollen, sie bewerben sich, ne Quatsch , 22 Punkte aus 2018 schafft man nicht mehr zu unterbieten. Die Kölner haben noch die direkten Kuschel-Duelle mit der unmittelbaren Nachbarschaft, die entscheiden wo die Reise hingeht.
Geht's direkt runter, dann wird's dunkel im Geißbockstall, denn durch die Strafe der FIFA könnte sogar in der 2. Liga der Durchmarsch in die Drittklassigkeit drohen da einige den Verein verlassen werden und man keine Neuverpflichtungen tätigen darf. Die Strafe endet erst mit Beginn des Transfer-Fensters 01.2025.
Im letzten Heimspiel gegen Leipzig hielt der FC eine Halbzeit gut mit, dann wurde man rasiert. Inzwischen ist man sechs Partien ohne Sieg; Ausrufezeichen, auswärts unter Trainer Schultz noch ungeschlagen. In der Rückrunde 1S/4U/4N, Tore 9:18, offensiv schwach, aber immer für Ein Tor gut, als Warnung dienen die Unentschieden in Hoffenheim 1:1/Stuttgart 1:1/Gladbach 3:3 der Ausreißer.
so schaut's aus: Was für ein tolles Gefühl, Spieler und Fans müssen nicht mehr in den Rückspiegel schauen, die Verantwortlichen des FCA können bereits für die nächste BL-Saison planen. Da gibt's jede Menge Arbeit denn die Ansprüche werden steigen.
Für die Mannschaft geht es jetzt nur noch um "die Kirsche auf der Torte", wenn es dann am Ende der Saison dazu reicht in Europa vorstellig zu werden, wäre das aufgrund des schwachen Saisonstarts mit Trainerentlassung der Megahammer schlechthin. Aber, über allem steht, - Die Hausaufgaben machen.
Die RotGrünWeißen bewegen sich jetzt quasi "auf ungewohntem Terrain", ich bin gespannt wie die Mannschaft die neue Situation annimmt, darauf wird's nämlich ankommen.
Die Geißböcke waren im Trainingslager, Costa Blanca, man gönnt sich ja sonst nix, a bißerl pampern die FC-Stars bevor's ernst wird in unserer Arena. Den abschließenden Trainingslager-Kick gegen Breidablik, nur (2:2), sollte man nicht überbewerten.
"In der Crunch Time gibt's nur Dreier und danach werden wir uns ausrichten", sagte Schultz.
Die werden alles raushauen, darauf muss man sich einstellen, deshalb wird das garantiert kein einfaches Spiel. "Wenn wir nicht zu 100 Prozent da sind, kriegen wir gegen jede Mannschaft Probleme“, mahnt Thorup.
Richtig geil finde ich das die Bayern in der RR-TABELLE immer noch in unserm Schlepptau sind, damit das auch so bleibt muss der Dreier her.
Die Startelf, wer darf neben Tietz ran; Michel/Beljo, da positioniere ich mich klar, Beljo ist in Gänze betrachtet das bessere Paket, vor allem sein technisches Vokabular und die Körpergröße sprechen für ihn, er ist auch der bessere Wandspieler, aber klar ist - wenn's Zeit is muss man liefern, sein Auftritt gegen Fürth eher durchwachsen. Nun, wer letztendlich die Nase vorn hat wird sich zeigen.
> Was gilt, Zuhause eine Macht <.