Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Fünfjähriger verweigert Haarewaschen - Schweini reagiert

Bayern-Star Bastian Schweinsteiger

24.02.2015

Fünfjähriger verweigert Haarewaschen - Schweini reagiert

Bastian Schweinsteiger hat auf Facebook für Schmunzeln gesorgt.
Bild: Sven Hoppe (dpa)

Ein Fünfjähriger wollte sich nicht mehr die Haare waschen lassen, weil ihm Bastian Schweinsteiger über den Kopf gestrichen hatte. Da musste der Bayern-Star eingreifen.

Ein Fünfjähriger erlebte einen ganz besonderen Moment: FC-Bayern-Star Bastian Schweinsteiger erfüllte ihm nicht nur einen Autogrammwunsch, er strich dem Jungen dabei auch noch mit der Hand über den Kopf und fragte ihn, ob es ihm gut gehe. Grund genug für den kleinen Fan, sich nie wieder die Haare zu waschen.

Für den Vater des Fünfjährigen war dies Grund genug, sich via Facebook an den Fußballer zu wenden. Schweini habe seinem Sohn damit einen "wunderschönen Moment geschenkt." Und weiter: "Er hat sich aber unendlich darüber gefreut und weigert sich seitdem strikt, sich die Haare waschen zu lassen."

Mit seiner Antwort sorgte der Bayern-Spieler kurz darauf für Schmunzeln und Entzückung im Netz. Denn er schrieb: "Lieber Herr Maier, danke für ihre Nachricht auf meiner Facebookseite. Ich möchte wirklich nicht an den ungewaschenen Haaren ihres Sohnes schuld sein! Deshalb: Sobald Raphael sich die Haare wieder gewaschen hat, schicke ich ihm gerne eine kleine Überraschung."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren