Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Zehntausende Russen sind nach Teilmobilmachung bereits aus dem Land geflohen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Fußball-Doku: Til Schweiger dreht Film über das Leben von Bastian Schweinsteiger

Fußball-Doku
13.01.2020

Til Schweiger dreht Film über das Leben von Bastian Schweinsteiger

Til Schweiger dreht eine Dokumentation über Bastian Schweinsteiger.
Foto: Tobias Hase, dpa

Bastian Schweinsteigers Leben wird es im Jahr 2020 als Doku zu sehen geben. Verfilmt wird das Ganze von Til Schweiger - auf ausdrücklichen Wunsch Schweinis.

Das Leben von Bastian Schweinsteiger hat schon vieles, das getrost als filmreif bezeichnet werden darf: Der Mann aus Kolbermoor im Landkreis Rosenheim wurde beim FC Bayern zum Star, sammelte Titel wie andere Briefmarken und sorgte abseits des Rasens für Glamour. Schweinsteiger wurde nächtens im Vereinswhirlpool mit seiner angeblichen Cousine erwischt, bildete mit Poldi das Erfolgsformat Schweini und Poldi, war mit Models liiert und hat heute zwei Kinder mit der ehemaligen Tennisspielerin Ana Ivanovic. Was liegt also näher als ein Film über Schweinsteigers Leben?

Die Antwort: Ein Film von Til Schweiger über Schweinsteigers Leben. Der Streamingdienst Amazon Prime gab bekannt, dass Schweigers Produktionsfirma den Streifen dreht, der noch in diesem Jahr zu sehen sein soll. Weil ein Film von Til Schweiger nach gewissen Gesetzmäßigkeiten abläuft, stellen sich dem Cineasten einige Fragen. Zum Beispiel: Welche Rolle werden Schweigers Töchter übernehmen? Wie glaubwürdig wird Fahri Yardim in seiner Rolle als Uli Hoeneß wirken? Findet die Schießerei mit russischen Mafia-Bossen in der Halbzeitpause des WM-Finales statt? Oder doch besser nach dem Schlusspfiff, also während der Siegerehrung?

Bastian Schweinsteiger wünschte sich Til Schweiger als Produzent

Amazon hat aber bereits Entwarnung gegeben: Kein Spielfilm, sondern eine Dokumentation soll es sein, die Schweiger liefern soll. Dass die Wahl auf den Tatort-Kommissar fiel, sei übrigens kein Zufall gewesen, sondern ein ausdrücklicher Wunsch Schweinsteigers: Schweiger sei nicht nur sein Freund und "der beste deutsche Filmemacher", sondern auch die "einzige Person, die mir ein gutes Gefühl vermitteln kann, einen Film über meine Karriere zu machen". Man darf sich 2020 also als gutes Jahr für die Filmbranche vorstellen.

Lesen Sie dazu auch den Rückblick auf Schweinsteigers Karriere: Schweini gehabt: Wie Bastian Schweinsteiger zum Fußballgott wurde

Til Schweiger dreht Film über das Leben von Bastian Schweinsteiger
17 Bilder
Servus Fußballgott: 75.000 verabschieden Basti Schweinsteiger
Foto: dpa/afp
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.