Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Impft die vulnerablen Profifußballer! Sofort!

Impft die vulnerablen Profifußballer! Sofort!

Glosse Von Tilmann Mehl
11.02.2021

Der Vorschlag Karl-Heinz Rummenigges darf nicht einfach verpuffen. Dem Mann ist nicht zu widersprechen. Es kann nur eine Lösung geben: Impft die Fußballer!

Wenn es eine besonders vulnerable Gruppe gibt, dann sind es doch bitte die Profifußballer. Nur in der Zeitlupe zu erahnende Berührungen führen zum sofortigen Verlust des Gleichgewichtssinns und folglich zu schmerzhaften Stürzen, die erst nach drei Rollen und unter Geschrei enden. Karl-Heinz Rummenigge ist ein viel zu vorsichtiger, geradezu demütiger, Mann, um deshalb Privilegien für seine gebrechlichen Spieler einzufordern. Falls aber dringender Bedarf angezeigt wäre, die Impfbereitschaft in Deutschland zu erhöhen: Der FC Bayern war sich schon immer seiner Vorbildrolle bewusst und stünde für eine Kampagne zur Verfügung.

Das ist toll. Und notwendig wie an der Infektion von Thomas Müller zu sehen ist. Es kann ja nur der Hauch eines Aerosols gewesen sein, der es irgendwie ihn die ansonsten – und von DFL, Uefa, Fifa und allerhand anderen ehrenvollen Verbänden abgenickte – absolut sichere Blase geschafft hat. Das aber reicht nun eben für so einen vulnerablen Profi.

Wie sich der FC Bayern um die Gesundheit bemüht ... Vorbildlich!

Generell wird in letzter Zeit der Gesundheitsschutz sehr ernst genommen im Bereich der Berufsfußballer. Die Bayern ermöglichen ihren Angestellten im arktischen Winter einen Flug in die katarische Sonne, auf dass sie neben vier Millionen Euro auch Vitamin D (Mangel führt zu Muskelschwäche!!!) mitnehmen. Auf Geheiß von DFL, Uefa, Fifa – möglicherweise auch der Weltärztekammer – wird es vielen Spielern ermöglicht, sich alle drei Tage im freien Spiel auszuprobieren. Das hält den Kopf frisch (den Körper nur bedingt, aber irgendwas ist ja immer).

Nicht zu vernachlässigen ist der Punkt, dass sich die Klubs die Spieler ja nur zur Erbauung des Publikums halten. Wer wissen will, wie es einem Unterhaltungsbetrieb ohne Zuschauer geht, widme sich den Karrieren sämtlicher Casting-show-Gewinner. Traurig.

Ohne Impfung gibt es möglicherweise keine EM

Ohne Impfung steigt das Risiko, Spiele absagen zu müssen. Das darf nicht sein! Am gefährdetsten scheint die Europameisterschaft zu sein, wenn Fußballerblasen aus 24 Ländern zur Freude der Fans über den Kontinent touren. Den Anhängern sei geraten, von dem bald erfolgenden Impf-Angebot zurückzutreten mit dem Verweis auf die vorrangig zu vakzinierenenden Kicker. Bemundschutzt Spalier stehend (1,5 Meter!) können diese immerhin vor dem Impfzentrum angefeuert werden: Impfen für Deutschland!

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

12.02.2021

Ein köstlicher und süffisanter Kommentar, der voll ins Schwarze trifft.

Permalink
12.02.2021

Schaue eh keinen Fussball mehr, daher ist es mir wurscht ob sie alle geimpft werden oder nicht! Wenn Sportler bevorzugt werden sollen, denn sie dienen ja zur Unterhaltung (Brot und Spiele), dann bitte die EISHOCKEYSPIELER! Ha, Ha..

Permalink
12.02.2021

Den Verdacht, dass mit Herrn Rummenigges Geisteszustand etwas nicht stimmt, habe ich schon lange. Muss man sich Sorgen machen?

Permalink
11.02.2021

Dieser Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf. Es ist absolut bedauerlich, wie es den gut bezahlten Profispielern und Funktionären in dieser Krise ergeht...
Und keinesfalls darf dieses Jahr die paneuropäische EM, bei der die Manschaftstrosse aus (möglichen) Hotspot-Regionen wild umherreisen, ins Wasser fallen. Sie opfern sich ja geradezu, um uns ein wenig Unerhaltung ins Wohnzimmer zu bringen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren