Newsticker

Virologe Drosten für baldige Einführung von Tracking-App
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Nach Magen-Darm-Infekt: Manuel Neuer ist fit fürs Köln-Spiel

FC Bayern

14.02.2020

Nach Magen-Darm-Infekt: Manuel Neuer ist fit fürs Köln-Spiel

Bayerns Torwart Manuel Neuer konnte wieder ins Training einsteigen.
Bild: Marius Becker, dpa

Der Nationalkeeper musste unter der Woche im Training aussetzen. Rechtzeitig vor der Partie in Köln meldet er sich fit. Coman und Hernandez drängen auf Einsätze.

Nationaltorhüter Manuel Neuer meldet sich rechtzeitig für das Bundesligaspiel des FC Bayern beim 1. FC Köln (Sonntag, 15.30 Uhr) fit: Der 33-Jährige, der unter der Woche mit einem Magen-Darm-Infekt aussetzen musste, konnte das Abschlusstraining der Münchner komplett absolvieren. Das sagte Bayern-Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz vor der Köln-Partie: "Er hat ganz normal am Training teilgenommen. Alle Wehwehchen, die gestern da waren, sind vorbei."

Ein Einsatz von Ersatzkeeper Sven Ulreich sei aktuell kein Thema. Generell gebe es aber durchaus Überlegungen, dem ehemaligen Stuttgarter ins Tor der Bayern zu stellen, sagte Flick: "Das war zum Beispiel ein Thema vor dem Tottenham-Spiel." Vor der letzten Partie in der Gruppenphase der Champions League hatte der FC Bayern schon als Gruppensieger festgestanden.

Ulreich machte sein letztes Spiel für den FC Bayern im Mai 2019

Letztlich kam beim 3:1-Sieg des FC Bayern zwar erneut Neuer zum Einsatz - dass auch Ulreich es verdient habe, im Tor zu stehen, betonte Flick bei dieser Gelegenheit: "Es geht darum, ihn für seine Professionalität zu belohnen." Der 31-Jährige kam in dieser Saison bislang noch nicht zum Einsatz. Sein letztes Spiel für den FC Bayern bestritt Ulreich am 18. Mai 2019 beim 5:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Danach kehrte Manuel Neuer nach überstandener Verletzung zurück. Wie es in der kommenden Saison mit Ulreich weitergeht, ist noch nicht sicher: Nach der Verpflichtung von Schalke-Keeper Alexander Nübel kündigte Ulreich an, sich Gedanken über seine Zukunft machen zu wollen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Alaba setzt im Training aus, kann aber spielen

Dass Verteidiger David Alaba hingegen das Training aussetzte, sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Den Österreicher, der in den jüngsten Spielen statt auf der Außenbahn in der Innenverteidigung zum Einsatz gekommen war, plagten muskuläre Probleme. Verletzt sind derzeit nur die beiden Abwehrspieler Javi Martínez und Niklas Süle. Ins Team drängen auch die wieder genesenen Kingsley Coman und Lucas Hernandez.

Beide waren schon beim 0:0 gegen RB Leipzig eingewechselt worden. Dass sie gegen Köln eine Chance von Beginn an bekommen, wollte Flick nicht ausschließen, schränkte aber auch ein: "Ob es für 90 Minuten reicht, wissen wir noch nicht." Wichtig sei es, dass die beiden fit sind, wenn die englischen Wochen beginnen. Am 25. Februar steht das Hinspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea London an. (eisl)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren