1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Uli Hoeneß bestätigt Rückzug vom FC Bayern - Zeitpunkt bleibt offen

FC Bayern

19.08.2019

Uli Hoeneß bestätigt Rückzug vom FC Bayern - Zeitpunkt bleibt offen

Könnten bald nicht mehr zusammen auf der Tribüne sitzen: Uli Hoeneß (mitte) und Karl-Heinz Rummenigge (rechts). Der Bayern-Boss bestätigte seinen Rückzug vom FC Bayern München.
Bild: Matthias Balk, dpa

Uli Hoeneß hat am Rande einer Charity-Veranstaltung seinen Rücktritt bestätigt. Allerdings will er sich nicht vollkommen vom FC Bayern zurückziehen.

Coutinho kommt, Perisic ist schon da und Supertalent Cuisance hat ebenfalls unterschrieben - die Kaderplanung des FC Bayern soll für die anstehende Saison abgeschlossen sein. Da kann man als Vereinspräsident auch mal zu anderen Themen Stellung nehmen. Und eben seinen Rücktritt als Vereinspräsident und Aufsichtsratschef am Rande eines Golfturniers bestätigen.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, will Uli Hoeneß seine Ämter beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München niederlegen. Einen Zeitpunkt ließ der 67-Jährige aber noch immer offen. Außerdem kündigte er an, sich nicht vollkommen vom FC Bayern München zurückziehen zu wollen.

Gegenüber der Bild sagte Hoeneß am Rande des FC Bayern Charity Golf Cups in Gut Rieden: "Ich bleibe im Aufsichtsrat. Den Vorsitz gebe ich aber mit dem Amt des Präsidenten zurück, wenn es soweit ist".

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Uli Hoeneß hatte erst vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass er bei der Wahl im November nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Präsident kandidiere. Seine Entscheidung wollte er am 29. August dem Aufsichtsrat mitteilen und vorher keine Stellungnahme dazu geben.

Herbert Hainer gilt als Nachfolger von Uli Hoeneß

Mit dem möglichen Rücktritt von Uli Hoeneß geht auch eine Ära beim FC Bayern München zu Ende. In den vergangenen 40 Jahren führte er den Verein an die Weltspitze des Fußballs. Er schaffte einen Verein mit internationaler Strahlkraft und eine der größten Sportmarken der Welt. Hoeneß' Partner an der Spitze des FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge will seinen Posten bis Ende 2021 behalten. Zu einem möglichen Rücktritt von Uli Hoeneß wollte er sich bislang noch nicht äußern.

Als designierter Nachfolger von Uli Hoeneß gilt Herbert Hainer. Er führte das Unternehmen Adidas aus der Krise. Mittlerweile gilt der Konzern als Supermarketing-Maschinerie. Hainer und Hoeneß gelten als Freunde. Und beide haben einen ähnlichen Lebenslauf. Sie übernahmen früh Verantwortung in den Familienmetzgereien.

Der FC Bayern bereitet sich derweil bereits auf einen Mitgliederansturm bei der Versammlung Ende November vor - da erwartet wird, das Uli Hoeneß nicht mehr als Präsident kandidiert. Deshalb will der Verein die Versammlung in der Olympiahalle abhalten. Die bietet Platz für 12.000 Menschen. (juwue/dpa)

Lesen Sie dazu auch: Uli Hoeneß: Ein Mann wie sein Verein

Hier lesen Sie immer die aktuellen News zum FC Bayern.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren