Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Warum ist für den FC Bayern München 2 kein Aufstieg in die 2. Liga möglich?

3. Liga

27.06.2020

Warum ist für den FC Bayern München 2 kein Aufstieg in die 2. Liga möglich?

Joshua Zirkzee hat mit FC Bayern 2 Chancen auf einen Aufstiegsplatz in der 3. Liga. Doch warum ist der Aufstieg in die 2. Liga für den FC Bayern II nicht möglich? Alle Infos hier.
Bild: Tom Weller, dpa (Archiv)

Der FC Bayern 2 könnte in der 3. Liga auf einem Aufstiegsplatz landen - und dürfte dennoch nicht in der 2. Liga spielen. Doch warum ist der Aufstieg nicht möglich?

Der FC Bayern München ist in der Bundesliga das Maß aller Dinge - und auch in der 3. Liga schickt sich der Club aktuell an, die Spitze der Tabelle zu erobern. Ein Jahr nach dem Aufstieg aus der Regionalliga könnte der FC Bayern II somit erneut eine Saison als Meister abschließen oder auf einem Aufstiegsplatz landen - und müsste dennoch in der 3. Liga bleiben.

Doch warum ist für den FC Bayern München 2 kein Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga möglich? Alle Infos zum Aufstiegsverbot für die "kleinen Bayern" erhalten Sie hier bei uns.

3. Liga: DFB-Statuten verbieten einen Aufstieg des FC Bayern 2

Nach dem Derby-Sieg gegen die Münchner Löwen am Mittwochabend liegen die Bayern mit 61 Punkten auf Rang drei - und stehen damit punktgleich mit Braunschweig auf Rang eins der Tabelle. Die Mannschaft um Top-Scorer Kwasi Okyere Wriedt und Shootingstar Joshua Zirkzee hätte damit beste Aussichten auf einen Aufstieg - wenn da nicht ein ein kurzer, aber entscheidender Paragraph in der DFB-Spielordnung wäre.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Der FC Bayern München hat am 32. Spieltag die 8. Meisterschaft in Folge perfekt gemacht.
14 Bilder
Saison mit Höhen und Tiefen: 30. Meisterschaft des FC Bayern
Bild: Martin Meissner, dpa

Paragraph 55 besagt: "Das Recht zum Aufstieg in die 2. Bundesliga entfällt für den Verein, der bereits mit einer Mannschaft am Spielbetrieb der Lizenzligen des kommenden Spieljahres teilnimmt." Im Klartext heißt das: Da der FC Bayern mit der Meistermannschaft in der Fußball-Bundesliga bereits einen Club stellt, kann die Zweitvertretung nicht ins Unterhaus aufsteigen. Grund für die Regelung ist unter anderem die Angst vor Wettbewerbsverzerrungen.

Wer steigt statt des FC Bayern II in die Zweite Liga auf?

Für den DFB bedeutet die gute Saison des FC Bayern 2 eventuell eine Verschiebung der Abschlusstabelle: Sollte das Team von Trainer Sebastian Hoeneß tatsächlich auf einem Aufstiegsrang landen, würde der Tabellendritte auf einen Aufstiegsplatz nachrücken. Der Tabellenvierte dürfte dann in der Relegation spielen.

Die Liste der Vereine, die noch Chancen auf einen der vorderen Plätze haben, ist lang: Selbst die Münchner Löwen auf Rang 8 haben noch Außenseiterchancen auf Aufstieg oder Relegation. Neben den Aufsteigern Bayern München II und Mannheim sind zudem auch Braunschweig, Duisburg, Rostock und Ingolstadt noch im Rennen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren