Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland sieht nach Scheinreferenden Mehrheit für Anschluss besetzter Gebiete in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern: Matthäus vergleicht Bayern-Shootingstar Musiala mit Weltfußballer Messi

FC Bayern
26.08.2022

Matthäus vergleicht Bayern-Shootingstar Musiala mit Weltfußballer Messi

Lothar Matthäus ist ein Fan von Jamal Musiala.
Foto: Matthias Balk, dpa

Lothar Matthäus spielte sowohl für Gladbach als auch für die Bayern – sein Lieblingsspieler ist aber Musiala. Auf den Ausgang des Ligagipfels legt er sich fest.

Ganz euphorisch schilderte Lothar Matthäus in der Presserunde im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München am Freitagvormittag seinen gestrigen Aufenthalt in Spanien. Er war zur Eröffnung eines siebenstöckigen Fußballmuseums in Spaniens Hauptstadt Madrid gereist, um selbst einen Schatz aus seiner persönlichen Sammlung zu überreichen: Das original getragene Trikot der verstorbenen Fußball-Legende Diego Maradona. Stammend aus dem WM-Finale 1986, das Matthäus einst selbst gegen sein eigenes Trikot tauschte. 

Es muss für Matthäus wie eine kurze Reise in die Vergangenheit gewesen sein. So tief war er in Gedanken an vergangene Tage versunken, dass er  selbst die Gruppenauslosung der Uefa-Champions-League schier verpasste. Als er zudem noch auf die glorreichen Zeiten der Borussia aus den siebziger und achtziger Jahren angesprochen wurde, gab es kein Halten mehr. Sichtlich stolz nahm er die nach Jahren stets immer noch positive Wahrnehmung seines Herzensklubs vom Niederrhein auf.

Laut Lothar Mattäus hat Münchens Jamal Musiala das "Potenzial zum Weltfußballer".
Foto: Soeren Stache, dpa

Musiala ist der Lieblingsspieler von Matthäus und seinem Sohn

Allerdings schlägt sein Herz tief im Inneren neben den Gladbachern für einen weiteren Klub. Dem FC Bayern München. Mit beiden Traditionsvereinen verbindet er großartige Momente. Dass ihm die Antwort auf die Frage, wem er denn jetzt insgeheim am Samstagabend beim Duell seiner beiden Ex-Arbeitgeber die Daumen drücken würde, nicht unbedingt leicht fällt, ist nachzuvollziehen.

Für die Münchner findet Deutschlands Rekordnationalspieler ausschließlich lobende Worte. Vor allem für Jamal Musiala. "Er ist mein Lieblingsspieler und der meines Sohnes" , schwärmt er. Für Matthäus hat der 19-Jährige das Potenzial, einer der ganz großen des Sports zu werden. "Er erinnert mich ein bisschen an Messi. Er kann Nachfolger von Robert Lewandowski werden, nicht jetzt, nicht übermorgen", so Matthäus. Gut bei Musiala sei, dass sich sein Fokus absolut auf den Fußball richte, er zudem "ehrgeizig, menschlich und geerdet" sei.

Hasan Salihamidzic und dessen Transferpolitik gibt er eine "Eins mit Sternchen", die positive Entwicklung der Mannschaft, die die Bayern im Vergleich zur vorherigen Saison vollzogen haben, schreibt er Trainer Julian Nagelsmann zu. "Das ist sein Verdienst." Schon jetzt prophezeit Matthäus das Saisonfazit: "Es wird keinen anderen Meister geben als den FC Bayern München." Und das nach gerade einmal drei Saisonspielen.

Lesen Sie dazu auch

Der Ligagipfel wird für Matthäus "ein klarer Sieg des FC Bayern"

Daran werden wohl auch die Fohlen am Samstag nichts ändern. Trotz der fast perfekten Punkteausbeute von sieben Zählern hadert Matthäus mit den bisherigen Leistungen der Gladbacher. "Ich bin noch nicht so überzeugt, noch nicht ganz so euphorisch, wie ich sein möchte", betonte er. Die Ergebnisse stimmen bislang, passen aber nur bedingt mit den Auftritten gegen vermeintlich schwächere Gegner zusammen. Vor allem die Geschwindigkeit in der Offensive ist noch ausbaufähig.

Für Gladbachs neuen Trainer David Farke hingegen hat Matthäus nur Positives übrig. "Ein sehr sympathischer und geradliniger Typ, der die Mannschaft wieder zum Leben gebracht hat. Er hat schon in England gezeigt, dass er aus wenig viel machen kann. Das passt jetzt auch sehr gut zur Borussia", so Matthäus. Die Favoritenrolle ist dennoch eindeutig verteilt und geht ohne Zweifel an die Münchner. Trotzdem "hat Gladbach nichts zu verlieren", ist sich Matthäus sicher.

Für das Spiel am Samstag wünscht sich der Ex-Akteur "eine Partie, die für längere Zeit spannend bleibt". Für welchen Verein er letztlich vielleicht ein wenig mehr übrig hat und an diesem Abend mitfiebert, verriet er nicht. Nur bei dem Ausgang der Begegnung gibt sich Matthäus selbstsicher. Es wird "ein klarer Sieg für den FC Bayern." Fakt ist, unerheblich des Endresultats, als Spieler und Fan beider Vereine kann er am Ende des Tages nur gewinnen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.