Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball-EM 2024: Schuhplattler ins Herz: Die Schotten haben in Garmisch das Quartier bezogen

Fußball-EM 2024
10.06.2024

Schuhplattler ins Herz: Die Schotten haben in Garmisch das Quartier bezogen

Knietief ins bayerische Brauchtum eingestiegen ist Schottlands John McGinn.
Foto: Andrew Milligan, dpa

Die schottische Nationalmannschaft ist in Garmisch-Partenkirchen angekommen und auf Tuchfühlung mit der bayerischen Kultur gegangen. Warum das gut passt.

In diesem Text soll es um ein Volk gehen, das bekannt dafür ist, alles ein bisschen anders zu machen als der Rest. Die Menschen dort lieben ihre urigen Bräuche, den Genuss großer Mengen alkoholischer Getränken, ihre ungewöhnliche Landestracht und die recht eigenwilligen Musikinstrumente. Es gab und gibt Zeiten, in denen sich der etwas eigenwillige Stamm vom Rest des Landes abspalten, lieber unter sich sein wollte – und Zeiten, in denen der Rest des Landes wohl auch nichts dagegen gehabt hätte. Richtig erraten: Es geht um unser Bundesland, das schöne Bayern.

Wie passend, dass in den kommenden Wochen eine Delegation eines Landes im Freistaat verweilen wird, das für seine Liebe zu urigen Bräuchen (Baumstammwerfen, was für eine großartige Idee), den Genuss großer Mengen alkoholischer Getränken (torfiger Highland-Whisky geht nur am Anfang schwer runter), ungewöhnlicher Landestracht (nicht viele Männer können einen Rock tragen, ein Kilt wiedrum ziert jedoch die meisten Männerbeine) und die eigenwilligen Instrumenten (Dudelsack, auf die Idee muss man wirklich erst mal kommen) bekannt ist: Schottland. Insofern bildet deren Kulturgut einen harmonischen Vierklang zum bayerischen Pendant Fingerhakeln, Bier, Lederhose und Alphornbläser.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Die schottische Nationalmannschaft ist in Garmisch-Partenkirchen

Schottland ist bekanntlich nicht nur bei der Fußball-EM dabei, sondern wird auch noch das Eröffnungsspiel am Freitagabend gegen die deutsche Mannschaft bestreiten. Bevor aber in München angekickt wird, haben die Schotten ihr Heimquartier in Garmisch-Partenkirchen bezogen. Es gehört jetzt schon zu den Verdiensten dieser EM, dass die Bravehearts nun die Vorzüge von Schuhplatteln und Gamshut kennenlernen.

Eben das war angesagt, nachdem das Team am Sonntagabend angekommen war. Nach dem Check-in im Hotel „Obermühle“ stand ein Trip in die Garmischer Bayernhalle an. Dort angekommen, gab es die volle Dosis bajuwarisches Brauchtum: Eine Gruppe Trachtler führte die Kicker in die zarte Poesie des Schuhplattelns ein. Das kam speziell bei John McGinn, einem der Stars der schottischen Auswahl, recht gut an. Der Profi von Aston Villa setzte sich einen Gamshut auf und legte einen schottischen Schuhplattel-Freestyle hin. Manche Dinge passen eben so gut zusammen, dass man sich schon kurz nach deren Zusammenführung fragt, warum das nicht schon viel früher geschehen ist. Ob die Schotten und die Bayern lange aneinander Freude haben werden, ist nicht ganz sicher. Bei früheren Turnieren war für die Highland-Kicker immer nach der Vorrunde Schluss. Eines ist klar: Wenn es mit dieser Kombination im Rücken nicht mal mit dem Achtelfinal-Einzug klappt, wird es aber wirklich schwierig.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.06.2024

Die Schotten the Highlanders of Great Britain werden sich in den Bayrischen Alpen sehr wohlfühlen, auch, wenn kein Whiskey sondern Enzian getrunken wird.

Dazu eine Preisfrage: Warum klemmt der Schotte eine Wäscheklammer auf seine Nase bevor er einen Whisky trinkt?

Eine echter Schotte trinkt seinen Whiskey nur neat (pur). Um zu vermeiden, dass ihm durch den Geruch das Wasser im Munde zusammen läuft das den Whiskey verwässern würde, greift er zur Wäscheklammer.