Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Liga: Höchster Saisonsieg für Schalke - Koschinat-Debüt missrät

2. Liga
01.12.2023

Höchster Saisonsieg für Schalke - Koschinat-Debüt missrät

Der FC Schalke 04 entschied das Kellerduell gegen den VfL Osnabrück klar für sich.
Foto: Bernd Thissen, dpa

Nach dem 3:5 in Düsseldorf erlebte der FC Schalke 04 wieder eine unruhige Woche. An deren Ende aber ein erlösendes 4:0 steht. Womit das Debüt von Osnabrücks Trainer Uwe Koschinat arg misslang.

Ein Missgeschick eines königsblauen Eigengewächses hat dem FC Schalke 04 im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga den Weg zum höchsten Saisonsieg geebnet und Uwe Koschinat den Einstieg als Trainer beim VfL Osnabrück gründlich verdorben.

Niklas Wiemann, in der Schalker Jugend groß geworden und unter Trainer Huub Stevens 2019 im Bundesliga-Kader der Königsblauen, lenkte beim 4:0 (1:0) der Schalker den Ball in der 21. Minute ins eigene Netz. Die Deutsche Fußball Liga wertete den Treffer zunächst nicht als Eigentor, sondern für Marcin Kaminski. Das weniger deutliche 4:0 (70.) dafür als Eigentor von Florian Kleinhansl statt als Treffer von Kenan Karaman. Dazwischen hatten Paul Seguin (49.) und Simon Terodde mit einem auch noch von Wiemann verursachten Foulelfmeter (63.) nachgelegt.

Schalke schließt vorerst auf

Die Schalker verbesserten sich durch den Erfolg zum Auftakt des drittletzten Hinrunden-Spieltags vom Abstiegs-Relegationsplatz zunächst auf Rang 15. Viel wichtiger: Sie schlossen zunächst bis auf zwei Punkte zu Rang zehn auf. Und der Vorsprung auf den Vorletzten Braunschweig wuchs zunächst auf acht Zähler, der auf Schlusslicht Osnabrück gar auf neun. Koschinat war am Donnerstag als Nachfolger des beurlaubten Aufstiegs-Trainers Tobias Schweinsteiger präsentiert worden.

Während der VfL-Coach sein Team beim Debüt auf vier Positionen änderte, nahm Schalke-Coach Karel Geraerts nach dem teilweise blamablen 3:5 in Düsseldorf drei Änderungen vor. Unter anderem brachte er erstmals seit seinem Einstand am 22. Oktober wieder Torjäger Terodde von Beginn an. Schalke spielte engagiert, aber nervös und hatte Glück, dass Osnabrück offensiv erschreckend harmlos war. Das Tor direkt nach der Pause beruhigte die königsblauen Nerven, Torschütze Seguin trat vor Erleichterung eine Eckfahne kaputt. Danach dominierten die Gastgeber klar, Osnabrück ergab sich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.