Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. EM 2016: Rumänische Fans prügeln sich in Paris

EM 2016
13.06.2016

Rumänische Fans prügeln sich in Paris

Fußball interessiert hier nicht: Russische und englische Fans prügeln sich im Stade Velodrome in Marseille (im Bild). In Paris schlugen nun rumänische Fans aufeinander ein.
Foto: Peter Powell (dpa)

Rumänische Fußballfans haben sich am Rande der Europameisterschaft gegenseitig verprügelt. Die Hooligans sympathisieren mit unterschiedlichen Klubs aus Bukarest.

Fans der zwei traditionell rivalisierenden Bukarester Fußballclubs Steaua und Dinamo haben sich in Paris am Rande der Europameisterschaft gegenseitig verprügelt. Neun Hooligans wurden festgenommen. Von diesen wurden zwei in Haft behalten, die übrigen wurden sofort wieder freigelassen, teilte das rumänische Außenministerium am Montag mit.

Der Konflikt habe damit begonnen, dass der Chef des Fanclubs von Dinamo von mehreren Steaua-Fans auf offener Straße verprügelt wurde. Aus Rache seien daraufhin Dinamo-Fans in einer Pariser Bar auf Steaua-Fans losgegangen, berichtete die rumänische Zeitung "Prosport" online. Ernsthaft verletzt sei niemand. Der Angreifer des Dinamo-Fanchefs soll ein Rugby-Spieler von Steaua gewesen sein. Er gehöre zu den zwei Hooligans, die nun in Untersuchungshaft sitzen. dpa England nach UEFA-Drohung in Alarm - Rooney-Appell

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.