Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. WM 2014: WM statt Arbeit: Klinsmann schreibt Muster-Entschuldigung für US-Fans

WM 2014
26.06.2014

WM statt Arbeit: Klinsmann schreibt Muster-Entschuldigung für US-Fans

"Braucht ihr ein Schreiben, um am Donnerstag nicht zu arbeiten?"
2 Bilder
"Braucht ihr ein Schreiben, um am Donnerstag nicht zu arbeiten?"
Foto: Screenshot Twitter AZ

Mit einem Entschuldigungsschreiben fordert der US-Coach die Amerikaner zur Unterstützung ihres Teams gegen Deutschland auf. Selbst Firmenchefs sollen die Arbeit niederlegen.

Jürgen Klinsmann, Nationaltrainer der USA, zieht vor dem Spiel gegen Deutschland sämtliche Register, damit das US-Team von seinen Fans in der Heimat bedingungslos unterstützt wird. In einem humorvollen Anschreiben stellt der US-Coach den Soccer-Fans eine Blanko-Entschuldigung für den Arbeitgeber aus.

Wenige Stunden vor dem Anpfiff des letzten Vorrundenspiels der Gruppe G zwischen Deutschland und der USA twitterte der 49-jährige Wahlamerikaner: "Braucht ihr ein Schreiben, um am Donnerstag nicht zu arbeiten?"

Unter dem Tweet ist ein Formular zu sehen, auf dem die US-Fans nur ihren Namen eintragen müssen. Der Entschuldigungstext wurde von Klinsmann praktischerweise wie folgt vorgefertigt: "Bitte entschuldigen sie ........ von der Arbeit am Donnerstag, den 26. Juni. Ich verstehe, dass meine Abwesenheit die Produktivität ihres Unternehmens verringert, ich versichere ihnen aber, dass dies aus einem wichtigen Grund passiert. Das US-Team bestreitet ein wichtiges Spiel bei der Weltmeisterschaft gegen Deutschland und wir brauchen die volle Unterstützung des ganzen Landes, wenn wir die nächste Runde erreichen wollen."

Chefs sollten mit gutem Beispiel vorangehen

Zum Abschluss fordert der ehemalige deutsche Bundestrainer auch die Firmenchefs selbst auf, die Arbeit am Donnerstag ruhen zu lassen: "Übrigens, verhalten Sie sich wie ein guter Chef und machen den Tag auch frei. Go USA", heißt es in der handschriftlichen Notiz.

Klinsmann selbst unterschreibt die Entschuldigung und lässt daneben ein Feld zur Genehmigung frei. Ob den Unternehmensleitern eine solche Entschuldigung ausreichen wird, wenn die Arbeitgeber tatsächlich vorzeitig den Dienst beenden bzw. nicht antreten, darf zumindest hinterfragt werden. chd

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.