Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Weltmeisterschaft: Das sind die WM-Spiele heute am Montag

Weltmeisterschaft
30.06.2014

Das sind die WM-Spiele heute am Montag

Bastian Schweinsteiger würde heute im Achtelfinale der deutschen Mannschaft gegen Algerien gerne von Anfang an spielen.
Foto: Marcus Brandt

Bei der WM stehen heute am Montag zwei Achtelfinal-Paarungen an. Im Einsatz ist unter anderem die deutsche Mannschaft. In der Partie Frankreich gegen Nigeria wird der mögliche Viertelfinalgegner gesucht.

Insgesamt wurden bereits vier Achtelfinal-Paarungen bei der Weltmeisterschaft absolviert. Heute kommt es zu zwei weiteren Duellen, in denen Viertelfinalisten gesucht werden.

Die beiden Spiele in der Übersicht

Frankreich - Nigeria (18 Uhr/Brasilia)

Die Franzosen haben sich bei dieser WM zu einem der Titelfavoriten aufgeschwungen. Vor der Weltmeisterschaft hatte man die Equipe Tricolore nicht wirklich auf dem Zettel. Die Franzosen qualifizierten sich erst über den Umweg der Play-off-Spiele für die WM. Dann fiel auch noch Franck Ribéry verletzungsbedingt aus. Doch die Franzosen zeigten sich von Beginn an äußerst formstark und in Torlaune. Vor allem beim 5:2 gegen die Schweiz brannte man ein Feuerwerk ab. Die Nigerianer hingegen kamen mit lediglich vier Punkten ins Achtelfinale. Lediglich gegen Bosnien-Herzegovina gelang ein mühsamer 1:0-Erfolg. Die Favoritenrolle ist also klar verteilt bei dem Spiel Frankreich gegen Nigeria.

Deutschland - Algerien (22 Uhr/Porto Alegre)

Das deutsche Team hat sich souverän für das Achtelfinale qualifiziert. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden wurde man Sieger der Gruppe G. Bis auf das 2:2 gegen Ghana zeigte die Mannschaft von Bundestrainer dabei starke Leistungen. Fraglich ist noch, wen Löw im Achtelfinale aufbietet. So fällt im zentralen Mittelfeld wohl die Entscheidung zwischen Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger. Der Münchner unterstrich mit seiner starken Leistung gegen die USA seinen Anspruch auf einen Platz in der Stammformation. Offen ist auch, wer über die linke Seite kommen wird. Lukas Podolski fällt verletzungsbedingt aus. Möglicherweise bekommt Andre Schürrle eine Chance von Beginn an. Aber auch Miroslav Klose hat Chancen, von beginn an zu spielen. Dann würde wohl Mesut Özil über die linke Seite kommen. Teamchef: Wer soll gegen Algerien spielen?

Die Algerier haben sich ziemlich überraschend für das Achtelfinale qualifiziert. Sie landeten hinter Belgien und vor Russland und Südkorea auf dem zweiten Platz der Gruppe F. Vor allem beim 4:2 gegen die Südkoreaner zeigten sie, dass sie fähig sind, das Spiel zu machen und vorne für Gefahr zu sorgen. Trotzdem ist die deutsche Mannschaft der klare Favorit in dieser Partie. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.