Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Grafite macht sich einen Namen - ohne "TSCH"

22.03.2009

Grafite macht sich einen Namen - ohne "TSCH"

Grafite macht sich einen Namen - ohne «TSCH»
Bild: DPA

Wolfsburg (dpa) - Der Brasilianer Grafite ist derzeit der heißeste Kandidat für die Torjäger-Kanone in der Bundesliga. In der Fußball- Szene hat er sich längst einen Namen gemacht. Dumm nur, dass fast niemand weiß, wie man den portugiesischen Künstlernamen richtig ausspricht.

"GrafiTSCH", sagte bisher selbst sein Trainer Felix Magath, der dank der Treffsicherheit des Stürmers (18 Tore) möglicherweise noch deutscher Meister wird. "So habe ich es mal gehört, dabei bleibe ich." Wahrscheinlich war das zu seiner Zeit, als er im Schwabenland den VfB Stuttgart trainierte.

Edinaldo Batista Líbano, so heißt Grafite eigentlich, nahm's als Gast des ZDF-Sportstudio zunächst gelassen hin: Ob GrafiTSCH, GrafiTT, GraffiTI, GrafiTE - das sei alles irgendwie okay. Doch wie heißt er nun wirklich? "GrafiTE", sagte der 29-Jährige und ließ die Laute durch seine schneeweißen Zähne perlen. Das klang dann noch besser, als wenn deutsche Fans, Experten, Reporter und Trainer dem Namen einen exotischen Touch verpassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren