Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. FC Ingolstadt: FC Ingolstadt: Die Schlüsselposition ist besetzt

FC Ingolstadt
12.06.2019

FC Ingolstadt: Die Schlüsselposition ist besetzt

Jeff Saibene wird Trainer beim FC Ingolstadt.
Foto: Friso Gentsch

Der FC Ingolstadt hat Jeff Saibene als neuen Trainer verpflichtet. Wer ist der 50-jährige Luxemburger, der die Schanzer in ruhigere Fahrwasser führen soll? Sein Werdegang.

Die Suche des FC Ingolstadt nach einem neuen Trainer ist beendet. Die Schanzer haben am Mittwoch die Verpflichtung von Jeff Saibene bekanntgegeben. Der 50-jährige Luxemburger, der einen Vertrag bis 2021 unterschrieb, verbrachte beinahe seine gesamte Karriere als Profi und Trainer in der Schweiz, ehe er 2017 nach Deutschland zu Arminia Bielefeld wechselte.

Saibene galt im Jugendalter als Luxemburgs größtes Talent. Mit 17 Jahren brach er das Gymnasium ab und unterschrieb einen Profivertrag bei Standard Lüttich in Belgien. Von dort wechselt der 1,70 Meter große Stürmer zum FC Aarau in die Schweiz. Seine weiteren Stationen als Spieler hießen Old Boys Basel, FC Monthey, Locarno und zum Abschluss Hesperange in der luxemburgischen Heimat. Bei einer namhaften Adresse in einer bedeutenden Liga spielte Saibene, der es auf 64 Länderspiele brachte, nicht.

Große Erfolge beim FC St. Gallen

Nachdem Saibene fünf Jahre (2001 bis 2016) dem Trainerstab Luxemburgs angehörte, wurde er Co-Trainer beim FC Thun. Als Cheftrainer arbeitete er beim FC Aarau (2008/09), Luxemburgs U21 (2010/11), beim FC St. Gallen (2011 bis 2015) und FC Thun (2015 bis 2017). Seine größten Erfolge feierte Saibene beim FC St. Gallen, den er zurück in die 1. Liga, anschließend in die Europa League und dort in die Zwischenrunde führte. Am 20. März 2017 übernahm er trotz laufenden Vertrags in Thun den Zweitligisten Arminia Bielefeld, um den Verein vor dem Abstieg in die 3. Liga zu bewahren. Dies gelang ihm. Doch am 10. Dezember 2018 musste er nach neun Spielen ohne Sieg gehen. Künftig arbeitet Saibene beim FC Ingolstadt in der 3. Liga und damit in einer Spielklasse, in der er über keine Erfahrung verfügt. Dieses Kriterium hatte Michael Henke, Direktor Sport der Schanzer, kürzlich als wichtig bezeichnet. Nun sagt Henke: „Mit Jeff haben wir einen ausgewiesenen Fachmann von unserem Weg überzeugen können. Er hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er ein Team formen kann und in seinem Handeln sehr klar ist. Wir sind felsenfest davon überzeugt, mit ihm den richtigen Trainer gefunden zu haben.“

Auch Saibene selbst wird in der Mitteilung des Vereins zitiert. „Ich kann es kaum erwarten, die Spieler und den gesamten Verein kennenzulernen. Durch eine gute Basis und die hervorragende Infrastruktur ist diese Herausforderung sehr reizvoll für mich und ich musste nach den positiven Gesprächen nicht lange überlegen.“ Fest stehe jedoch auch, „dass wir viel Arbeit vor uns haben, alle gemeinsam an einem Strang ziehen werden und die 3. Liga ab dem ersten Tag voll annehmen müssen.“ Das erste Mal auf dem Trainingsplatz stehen wird Saibene am kommenden Mittwoch, 19. Juni, wenn der FCI in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit startet. Die 3. Liga startet vom 19. bis 21. Juli.

Trikotsponsor Der FC Ingolstadt muss sich nach einem neuen Trikotsponsor umsehen. Media Markt, das seit 2015 für die Schanzer warb, zieht sich nach vier Jahren zurück.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.