Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. FC Ingolstadt erkämpft sich bei Union Berlin ein 2:2- Die Einzelkritik

FC Ingolstadt

26.04.2015

FC Ingolstadt erkämpft sich bei Union Berlin ein 2:2- Die Einzelkritik

Ramazan Özcan: Hatte eigentlich nicht viel zu tun. Die meisten Ballkontakte hatte er bei den Abschlägen. Kassierte trotzdem zwei Tore, die nicht zu halten waren. Note 3

Tobias Levels: Lieferte eine prima Partie ab. Stark in den Zweikämpfen. Spielte seine ganze Routine aus. Es war nur schwer an ihm vorbeizukommen. Rettete den Schanzern mit seinem Treffer das Unentschieden. Note 2

Marvin Matip: Er entwickelt sich allmählich zum Torjäger. Blieb beim 1:0-Führungstreffer eiskalt vor Union-Keeper Daniel Haas. Defensiv erneut sehr stark. Verletzte sich an der Schulter, biss aber die Zähne zusammen und hielt durch. Note 1-

Benjamin Hübner: Wie immer eine Bank in der Defensive. Schaltete sich diesmal weniger in die Offensive mit ein als gewohnt. Wurde einige Male sehr hart genommen und musste behandelt werden. Note 2-

Konstantin Engel: Ersetzte den gesperrten Danilo Soares. Hatte durch die Maske, die sein Nasenbein schützte, ein Handicap. Dennoch machte er seine Sache recht gut. Ging keinem Zweikampf aus dem Weg. Note 3

Thomas Pledl: Spielte auf der Doppelsechs. Wechselte sich in der Defensive mit Morales ab, die beide Roger vertreten mussten. Bei seinen Offensivaktionen mit einigen guten Ansätzen. Note 3-

Pascal Groß: Man kennt ihn mittlerweile und weiß, wie gefährlich er ist. Daher wird er nicht immer mit Samthandschuhen angefasst. Hatte erneut die meisten Ballkontakte der Schanzer und bereitete beide Treffer vor. Ist der Herr des ruhenden Balls. Note 2

Alfredo Morales: Lieferte eine engagierte Vorstellung ab. Bissig in den Zweikämpfen und hart in der Balleroberung. Wechselte sich mit Pledl in der Vorwärtsbewegung ab. Note 2-

Stefan Lex: War viel in Bewegung auf beiden Flügeln. Beschäftigte die Berliner Deckung, doch zum Torabschluss kam er nicht. Dennoch fleißig, wie man es von ihm gewohnt ist. Note 3

Lukas Hinterseer: Er hatte einen schweren Stand, setzte sich aber immer wieder durch. Arbeitete früh gegen den Ball und hatte ein paar Gelegenheiten zum Abschluss, die allerdings verpufften. Note 3

Mathew Leckie: Mit seinen Spurts beschäftigte der Australier die Union-Deckung. Wechselte mit Lex oft die Außenposition und sorgte so für Gefahr. Kam allerdings nicht zum Torabschluss. Note 3

Max Christiansen: Kam für Thomas Pledl und sollte im Mittelfeld dicht machen. Mit seinen 18 Jahren bereits recht abgezockt. Note 3

Robert Bauer: Kam für Hinterseer und spielte ordentlich. Ohne Note

Moritz Hartmann: Brachte noch einmal Schwung in den Angriff. Hatte Pech, dass er kurz vor Schluss die Kugel am langen Eck vorbeischoss. Ohne Note

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren