Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Frauenfußball: England oder Spanien? Wer holt den WM-Titel

Frauenfußball
19.08.2023

England oder Spanien? Wer holt den WM-Titel

Millie Bright (l) und Englands Cheftrainerin Sarina Wiegman bei der Pressekonferenz.
Foto: Zac Goodwin/PA Wire, dpa

England oder Spanien - in Sydney wird es in jedem Fall einen neuen Titelgewinner bei der Frauen-WM geben. Spaniens Coach will keine unangenehmen Fragen beantworten.

Harry Kane fiebert vor dem Fernseher mit und in England ist die Euphorie vor dem WM-Finale der Fußballerinnen ähnlich groß wie in Spanien.

Zum Abschluss eines weltweit beachteten Turniers wird es am Sonntag (12:00 Uhr MESZ/ZDF) in Sydney jedenfalls einen neuen Titelgewinner geben. "Wir stehen alle hinter euch und unterstützen euch. Wir wissen, dass ihr es schaffen könnt. Also geht raus und gewinnt die Weltmeisterschaft und bringt die Trophäe heim", sagte Bayern Münchens neuer Superstar in einer Videobotschaft an die Lionesses.

Der 30-Jährige wünschte auf der Online-Plattform X, früher Twitter, den Engländerinnen viel Glück. "Ich werde es mir anschauen, beeindruckende Reise bisher, ihr könnt wirklich stolz auf euch sein", sagte der Kapitän der englischen Männer-Nationalmannschaft. Für den englischen Fußball-Verband FA wäre es der erste WM-Titel seit dem Final-Triumph 1966 gegen Deutschland.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Erfolgstrainerin Sarina Wiegman bestreitet das vierte Endspiel bei einem großen Turnier hintereinander, nachdem ihre Auswahl im Halbfinale Mit-Gastgeber Australien mit 3:1 bezwungen hatten. Schweden gewann in Brisbane das Spiel um Platz drei gegen die Matildas mit 2:0. Wiegman hatte im vergangenen Jahr mit England die Heim-EM gewonnen. Sie war außerdem 2017 mit den Niederlanden Europameisterin und zwei Jahre später WM-Zweite.

Wiegman schwärmt von Unterstützung für ihr Team

Die 53-Jährige ist schon vor dem Endspiel restlos begeistert von der Euphorie rund um ihr Team. "Es ist unglaublich, was passiert ist. Wir haben die Unterstützung gespürt, hier, aber auch auf der anderen Seite der Welt in Großbritannien. Das ist etwas, wovon wir träumen", sagte Wiegman bei der Abschlusspressekonferenz.

"Ich fühle mich privilegiert. Ich bin sehr glücklich an dem Ort, an dem ich jetzt bin. Es gibt viel Unterstützung. Wir haben alles, was wir brauchen, um auf höchstem Niveau zu spielen", sagte Wiegman weiter und betonte mit Blick auf ihr Team: "Es ist ein Vergnügen, mit diesen unglaublichen Menschen zu arbeiten." Offen ließ sie, ob die nach ihrer Roten Karte zuletzt für zwei Spiele gesperrte Stürmerin Lauren James von Anfang an spielt.

Spanierinnen wollen ersten WM-Titel

Auch für Spanien wäre es 13 Jahre nach dem Triumph der Männer in Südafrika der erste WM-Titel bei den Frauen. Angesichts dieser Riesenchance will Nationaltrainer Jorge Vilda auch nicht mehr über seine Probleme mit Spielerinnen sprechen. Der 42-Jährige ging am Samstag nicht auf die gleich erste Frage ein, die in diese Richtung zielte. "Nächste Frage!", sagte Vilda nur.

Laut Medienberichten ist das Verhältnis zwischen Vilda und dem Team immer noch nicht störungsfrei beziehungsweise vom Aufstand im vergangenen September belastet. Nach der EM in England hatten 15 Nationalspielerinnen in einer Mail ihren vorläufigen Rücktritt aus der spanischen Auswahl erklärt. Sie erläuterten, dass sie die derzeitige Situation unter Vilda und seinem Trainerteam "erheblich" in ihrem "emotionalen Zustand" und ihrer "Gesundheit" beeinträchtige. Der Verband stellte sich vor Vilda.

Drei Spielerinnen - Aitana Bonmati, Mariona Caldentey und Ona Batlle - sind wieder in die Auswahl zurückgekehrt. Abwehrspielerin Irene Paredes vom FC Barcelona sagte zu Berichten über Spannungen zwischen Team und Trainer: "Uns ist sehr klar, dass das etwas Externes ist. Wir sollten uns auf das Spiel konzentrieren und das werden wir tun."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.