Sevillas Ever Banega (M) entschuldigte sich für die Gartenparty.
Primera División

Corona-Regeln gebrochen: Sevilla-Profis feiern Gartenparty

Vier Spieler des spanischen Fußball-Erstligisten FC Sevilla haben sich wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Regeln einen heftige Rüffel der La Liga eingefangen.

Kaum zurück im Training beim AC Milan, schon verletzt: Zlatan Ibrahimovic.
Schwedischer Superstar

Ibrahimovic verletzt sich im Training beim AC Mailand

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat sich nur kurz nach der Wiederaufnahme des Trainings beim AC Mailand nach der Corona-Zwangspause verletzt.

Auch in der Premier League soll der Ball bald wieder rollen.
Fußball in England

Premier League: Mannschaftstraining wieder erlaubt

Die Teams der englischen Premier League dürfen seit heute ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Wegen des vorzeitigen Saisonabbruchs wurde Paris Saint-Germain zum Meister in Frankreich erklärt.
Nach coronabedingtem Abbruch

In Frankreich soll Fußballsaison im August wieder starten

Nach dem Coronavirus-bedingten Saison-Abbruch 2019/20 soll in Frankreich ab August wieder Fußball gespielt werden.

In Spanien soll ab Juni wieder der Ball rollen.
Ab 8. Juni

Corona-Hotspot Spanien feiert die Fußball-Rückkehr

Ein Sozialist macht Fußball-Fans in Spanien glücklich. Im Corona-Hotspot lässt Regierungschef Sánchez die Profis Kroos, Messi & Co. ab dem 8. Juni wieder spielen. Bevor es aber soweit ist, müssen einige Zweifel und Probleme ausgeräumt werden.

Erzielte 2010 im WM-Finale das entscheidende Tor: Der Spanier Andrés Iniesta.
Weltmeister 2010

WM-Siegtorschütze Iniesta: Treffer half gegen Depressionen

Spaniens WM-Siegtorschütze Andrés Iniesta hat erneut über Depressionen gesprochen, an denen er für rund ein Jahr erkrankt war.

FK Teplices Jakub Řezníček (M) setzt sich gegen Slovan Liberecs Matej Hybs (l) und Jakub Pesek durch.
Der Ball rollt wieder

Liga-Fußball nach Corona-Pause in Tschechien zurück

In Tschechien rollt der Fußball wieder: Im ersten Spiel nach mehr als zweimonatiger Corona-Pause trafen die beiden Erstligisten FK Teplice (Teplitz) und FC Slovan Liberec aufeinander.

Die Goldmedaille eines französischen Fußball-Weltmeisters stand zwei Jahre nach dem Titel zum Verkauf.
Zwei Jahre nach Titel

Anonym: Französischer Weltmeister versteigert Goldmedaille

Keine zwei Jahre nach dem WM-Titel in Russland hat ein französischer Fußball-Nationalspieler seine Goldmedaille für den Final-Sieg gegen Kroatien versteigert.

«Ich glaube, in den nächsten Jahren ist ein ganz großes Ziel für uns, dass wir wieder theoretisch ein "Finale dahoam" haben können», sagt Neuer.
Champions-League-Finale

Manuel Neuer: Noch einmal "Finale dahoam" mit Bayern

Nach seiner Vertragsverlängerung beim FC Bayern träumt Nationalkeeper Manuel Neuer von einer Rückkehr mit den Münchnern ins Champions-League-Finale vor heimischer Kulisse.

Sieht einen möglichen Re-Start der Serie A eher skeptisch: Nationalcoach Roberto Mancini.
Wegen Corona-Pandemie

Italien-Coach Mancini sieht Serie-A-Restart skeptisch

Während in Italien vieles auf einen Re-Start der Fußball-Saison zuläuft, hat sich Nationaltrainer Roberto Mancini skeptisch geäußert.

Noch wird in der Serie A wegen der Coronavirus-Pandemie kein Fußball gespielt.
Mögliche Saisonfortsetzung

Deadline 20. August für Serie A - Playoffs als Alternative

Die Saison in der italienischen Serie A soll bis zum 20.

Übt harte Kritik am angedachten Re-Start der Premier League: Danny Rose.
Premier League

"Wie Laborratten": Nationalspieler Rose kritisiert Re-Start

Englands Fußball-Nationalspieler Danny Rose hat den bevorstehenden Premier-League-Neustart erneut scharf kritisiert.

Der FC Seoul muss für die Platzierung von Sexpuppen als Zuschauerattrappen eine hohe Geldstrafe zahlen.
Zuschauerattrappen

Sexpuppen auf der Tribüne: Hohe Geldstrafe für FC Seoul

Der südkoreanische Fußball-Erstligist FC Seoul muss für die Platzierung von Sexpuppen als Zuschauerattrappen während eines Heimspiels vor leeren Rängen eine saftige Geldstrafe zahlen.

Die Zuschauerattrappen des FC Seoul waren Sexpuppen.
Südkorea

Sexpuppen auf der Tribüne: Liga leitet Disziplinarverfahren gegen FC Seoul ein

Mit Sexpuppen auf den Zuschauerrängen reagierte der FC Seoul auf die coronabedingt leeren Ränge. Die Liga untersucht jetzt, ob das unerlaubte Werbung für Sexspielzug war.

Trainer Roberto Martínez bleibt belgischer Nationaltrainer.
Kontrakt bis 2022

Belgien verlängert Vertrag mit Martínez - "Glücklich"

Der belgische Fußball-Verband setzt langfristig auf seinen Trainer Roberto Martínez und hat den Vertrag mit dem Spanier bis zur WM 2022 verlängert.

Trainer Staale Solbakken (M) bereitet das Team des FC Kopenhagen auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor.
Corona-Krise

Virtuelle Tribüne und Autokino: Fußball-Comeback in Dänemark

Ende Mai werden bei den Dänen wieder Fußballspiele angepfiffen. Damit auch die Fans etwas davon haben, greifen manche Teams zu besonderen Maßnahmen. Weiter nördlich ringen die im Corona-Kampf so freizügigen Schweden damit, wie auch bei ihnen der Saisonstart glücken soll.

Ist froh, mit seiner Mannschaft wieder trainieren zu dürfen: Liverpool-Coach Jürgen Klopp.
Re-Start nach Corona-Pause

Klopp sieht Bundesliga als Vorbild: "Wirklich gute Spiele"

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat den Re-Start der Fußball-Bundesliga am vergangenen Wochenende mit großem Interesse verfolgt.

Cristiano Ronaldo beim Verlassen des Sportzentrums von Juventus Turin.
Serie A

Ronaldo zurück bei Juve - Gruppentraining wieder erlaubt

Juventus-Star Cristiano Ronaldo ist nach Medienberichten nach mehr als zwei Monaten Abwesenheit zu seinem Team zurückgekehrt.

Bleibt Nationaltrainer von Nigeria: Gernot Rohr.
Deutscher Coach

Rohr verlängert Vertrag als Nationaltrainer Nigerias

Der deutsche Trainer Gernot Rohr verlängert seinen Vertrag und bleibt Nationalcoach Nigerias.

Watfords Kapitän Troy Deeney will seinen fünf Monate alten Sohn nicht gefährden.
Premier League

Watford-Kapitän will aus Angst vor Corona nicht trainieren

Der Kapitän des englischen Premier-League-Clubs FC Watford, Troy Deeney, möchte aus Angst vor dem Coronavirus noch nicht ins Mannschaftstraining zurückkehren.